Gebunden wird die Erntekrone erst Anfang Oktober. Aber das Korn ist jetzt reif und muss geschnitten und getrocknet werden: Und so machten sich am Mittwochabend sechs Mitglieder der Siedlergemeinschaft Sande auf nach Schortens, wo sie bereits von einem Landwirt an der Roffhausener Landstraße erwartet wurden, der sein Getreidefeld in den nächsten Tagen abernten will. Der Landwirt mähte die erforderliche Menge mit einem Balkenmäher – die Siedler bündelten und schnürten Garben. Die Garben wurden zum Friedhof transportiert, wo sie nun zum Trocknen hängen. Mit dem Ergebnis der Arbeit waren Rainer Galli, Udo Krüger, Dieter Haake, Ingo Gerjets, Jürgen Oellrich und Josef Wesselmann sehr zufrieden.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.