VAREL Das Land Niedersachsen will im Rahmen der sogenannten Straßenbauoffensive 102 neue kommunale Straßenbauvorhaben mit rund 24 Millionen Euro € fördern. Mit den bereits laufenden Maßnahmen können damit in diesem Jahr kommunale Vorhaben mit insgesamt über 74 Millionen Euro € unterstützt werden, teilte Verkehrsminister Jörg Bode (FDP) mit. Das in Obenstrohe erwartete Radweg-Projekt entlang der Landesstraße 818 ist jedoch nicht unter den geförderten Projekten – obwohl es in der Prioritätenliste obenan steht. Ebenso wenig gab es in einem anderen, vor einer Woche veröffentlichten Programm (der Sanierungsoffensive Landesstraßen), eine Zusage für die Sanierung der Oldenburger Straße (die NWZ  berichtete). Die Anwohner der Oldenburger Straße fordern seit langem die Lärmsanierung der Straße. „Ich bin sehr erstaunt, welche geringe Rolle unser Landkreis in Hannover hat“, kommentierte Andreas Krause-Fischer, Sprecher der Bürgerinitiative Oldenburger Straße. „Von der Sache her hätte die Oldenburger Straße an oberster Stelle stehen müssen.“

Das Thema Radwege spielte auch in der Sitzung des Kreis-Bauausschusses am Montag eine Rolle – wie zuvor in der Bauausschusssitzung der Stadt Varel. Kreistagsmitglied Raimund Recksiedler (SPD) kritisierte am Montag die Nicht-Berücksichtigung des Radweg-Projektes in Obenstrohe. Ein wesentlich teureres Vorhaben in Ostfriesland (700 000 Euro) werde gefördert, das in Friesland (200 000 Euro) werde geschoben. Auch Landrat Sven Ambrosy kritisierte, dass die Mittel so weit gekürzt würden, dass nur noch ein Projekt pro Jahr realisiert werden könne.

Noch in anderer Hinsicht ist der Landkreis beim Radwegbau auf das Land angewiesen. Entlang der Kreisstraßen fehlen noch etliche Kilometer Radweg. Sie werden aus einem anderen Topf des Landeshaushalts finanziert. Am weitesten ist das Projekt für den Radweg an der Kreisstraße 87 von Kaiserhof bis Horum gediehen. Der Radweg ist praktisch baureif und die Kofinanzierung durch den Kreis im Haushalt berücksichtigt (Gesamtkosten 700 000 Euro). „Wir hoffen auf Mittel in 2012, aber es sieht nicht gut aus“, sagte Landkreissprecher Sönke Klug.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weit vorangeschritten sind die Radweg-Projekte an der Kreisstraße 105 (Grünenkamp-Linswege), für Middoge-Oldorf könnte das Planfeststellungsverfahren beginnen. Für die K 113 (Streek - Vareler Hafen) ist der Planungsauftrag erteilt. Sobald Kapazitäten bei der Landesbehörde in Aurich frei sind, wird geplant.Die Planunterlagen für die L 810 (Schmidtshörn bis Crildumersiel) sollen im Frühjahr 2012 vorliegen.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.