Zetel An der Straße von Zetel nach Neuenburg stehen seit vergangener Woche Schilder, die auf Radwegschäden hinweisen. Darüber ärgert sich Jürn Müller aus Zetel. Seine Frage: „Warum stellen die da Schilder auf, statt den Radweg zu reparieren?“

Schon vor Wochen habe er der Verwaltung der Gemeinde Bescheid gegeben, dass der Radweg kaputt sei. Die Verwaltung habe die Beschwerde an die Landesstraßenbaubehörde in Aurich weitergegeben, denn der Radweg gehört zur Landesstraße. Und die Behörde hat jetzt Schilder aufgestellt.

„Das wäre genauso, als würde ich irgendwo Fenster einbauen und die Fenster nicht festschrauben, sondern stattdessen einen Zettel dranhängen: Vorsicht, Fenster könnten rausfallen“, sagt er. Sein Unternehmen „Fenster und Türen mit System“ ist direkt neben dem Radweg.

Der Radweg sei wichtig, immerhin sei er die Hauptverbindung zwischen Zetel und Neuenburg, auf der viele Radfahrer unterwegs seien. Diese Schilder, vermutet Jürn Müller, haben sicher auch einige Tausend Euro gekostet. „Für das Geld hätte man bestimmt auch schon etwas reparieren können.“

Seinen Ärger über die neuen Schilder hatte Jürn Müller, der in der CDU-Fraktion Mitglied im Gemeinderat ist, auch im nicht-öffentlichen Teil der Ratssitzung am Donnerstag vorgebracht. „Und ich bin nicht der einzige, der das so sieht.“

Auf Nachfrage der NWZ teilt Heiko Schürmann von der Landesstraßenbaubehörde in Aurich mit: „Dass wir Schilder aufstellen, ist erstmal die erste Maßnahme, die wir machen müssen. Denn wenn es eine Gefahrenstelle gibt, müssen wir darauf hinweisen.“ Wann der Radweg erneuert werde, hänge davon ab, ob und wann Haushaltsmittel dafür bereitgestellt werden. „Wenn wir Haushaltsmittel bekommen, gibt es eine Prioritätenliste.“ An welcher Stelle dieser Liste der Radweg an der Landesstraße von Zetel nach Neuenburg stehe, darüber könne die Behörde noch keine Auskunft geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.