Wangerooge Die Gemeinde- und Kurverwaltung Wangerooge hat die neuen Gästebeitragstarife online gestellt: Sie gelten ab 15. März.

In der Ratssitzung am Mittwochabend war darüber ausführlich diskutiert worden – denn vorstellbar wäre auch ein noch größerer Erhöhungsschritt gewesen. Eine Mehrheit von sechs Ratsleuten stimmte dann für den Verwaltungsvorschlag von 4,20 Euro für Erwachsene in der Hauptsaison (bisher 3,70 Euro); vier Ratsleute stimmten dagegen, weil sie eine weitere Erhöhung bevorzugen, eine Enthaltung signalisierte, dass der Gästebeitragstarif niedriger hätte angesetzt werden sollen, teilte Bürgermeister Marcel Fangohr mit.

Verabschiedet hat der Rat auch den Haushalt 2021 – das Jahr 2020 konnte Wangerooge mit einem Plus von 1,8 Millionen abschließen: Dank der Bedarfszuweisung von 1,16 Millionen Euro vom Land und Einnahmen aus der Zweitwohnungssteuer – sie wurde erhoben, weil Zweitwohnungsbesitzer auch in den Lockdowns in ihre Wohnungen nach Wangerooge kommen konnten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Haushalt 2021 stehen neben 2,5 Millionen Euro für den Fall, dass die Gemeinde Vorkaufsrechte bei Gebäuden und Grundstücken wahrnehmen will, 1 Million Euro für den Ausbau der neuen Hausarztpraxis, Mittel zur Erschließung weiterer zehn bis zwölf Baugrundstücke am Dorfdeich Süd, weitere Arbeiten an der Kläranlage und die Umrüstung der übrigen Straßenlaternen auf LED – zum Beispiel die entlang der Strandpromenade.

Zudem will die Gemeinde das Grundschulgebäude energetisch sanieren: Das Gebäude gehört zwar dem Landkreis, dennoch will die Gemeinde versuchen, dafür Mittel aus dem „Kommunal-Investitionsprogramm I“ zu erhalten, „bevor die verfallen“, so Fangohr. Geling das, könnten Zuschüsse vom Land von bis zu 90 Prozent der Investitionssumme fließen.

Fangohr ist zuversichtlich, dass der Gemeinde-haushalt auch in den kommenden Jahren mit einem Plus von 120 bis 180 000 Euro abschließt.

Die neuen Wangerooger Gästebeitragstarife ab 15. März

Ab 15. März gelten auf Wangerooge neue Gästebeitragstarife:

Kurbezirk I (Inseldorf):
 Nebensaison (7. Januar bis 14. März und 1. November bis 25. Dezember): Erwachsene 2,10 Euro; Kinder (6 bis 14 Jahre) 1 Euro
 Hauptsaison (15. März bis 31. Oktober und 26. Dezember bis 6. Januar): Erwachsene 4,20 Euro; Kinder 1,85 Euro
 Jahresbeitrag: Erwachsene 130,20 Euro; Kinder (bis 14) 57,35 Euro

Kurbezirk II (Inselwesten/osten):
 Nebensaison: Erwachsene 1,25 Euro; Kinder 0,80 Euro
 Hauptsaison: Erwachsene 2,20 Euro; Kinder 1,40 Euro.
 Jahresbeitrag: Erwachsene 68,20 Euro; Kinder 43,40 Euro Die Erhöhung des Gästebeitrags für den Inselwesten wird ausgesetzt bis zum Abschluss der Deckwerkssanierung. So lange gelten die alten Tarife.

Ermäßigungen:
 Jedes dritte und weitere Kind einer Familie bis 14 Jahre mit mindestens einem Eltern- oder Großelternteil wird von der Zahlung des Gästebeitrags befreit.
 Besitzer eines Schwerbehindertenausweises, deren Grad der Behinderung mindestens 80 Prozent beträgt, erhalten eine Ermäßigung von 25 Prozent auf den Gästebeitrag. Bei einem Grad der Behinderung von 100 Prozent beträgt die Ermäßigung ebenfalls 100 Prozent auf den Gästebeitrag.

Verwandte: Verwandtenbefreiungen vom Gästebeitrag sind nur noch für Verwandte 1. und 2. Grades zulässig – Kinder, Enkel, Eltern, Großeltern, Geschwister von Personen, die auf Wangerooge ihre Hauptwohnung haben oder in einem Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis stehen. Die Befreiung gilt nur dann, wenn Verwandte ohne Entgelt oder Kostenerstattung ins Haus aufgenommen werden. Eine Verwandtenbefreiung ohne personalisierte WangeroogeCard ist nicht mehr möglich. Die Befreiung ist nur im ServiceCenter möglich, um die Gültigkeit der Karten zu prüfen.

Die Online-Buchung von Gästebeitrag, Strandkörben und Fährtickets ist ab diesem Montag, 1. März, freigeschaltet.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.