Wangerland Die von Wangerlands SPD-Gemeindeverbandsvorsitzendem Johann Wilhelm Peters vorgeschlagene und vorangetriebene Fusion der SPD-Ortsvereine kommt – allerdings kleiner als geplant: Zum SPD-Verein „Wangerland Nordwest“ werden sich die Ortsvereine Hohenkirchen-Tettens und Minsen zusammenschließen, der Ortsverein Hooksiel bleibt eigenständig.

Hintergrund der Fusionspläne: Im Wangerland gibt es insgesamt knapp 130 SPD-Mitglieder, verteilt auf drei Vereine plus den Gemeindeverband als Dach. Hooksiel ist mit rund 60 Mitgliedern der größte SPD-Verein, auf Hohenkirchen-Tettens und Minsen entfallen jeweils 32 Mitglieder. Da werde es auf Dauer immer schwieriger, alle Ämter und Positionen zu besetzen, sagte im Frühjahr Johann Wilhelm Peters bei der Vorstellung der Idee zum Zusammenschluss.

Der Ortsverein Minsen hatte der Fusion schnell zugestimmt, am Montag sagte auch der Ortsverein Hohenkirchen-Tettens endgültig Ja. Dass die Hooksieler sich gegen den Zusammenschluss ausgesprochen haben, liegt an der Veto-Regel, den der Satzungsentwurf für den neuen Ortsverein „Nordwest“ vorsieht: Um zu verhindern, dass einer der ehemaligen Ortsvereine benachteiligt wird, können Mehrheitsbeschlüsse per Veto ausgehebelt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Laut Satzungsentwurf, dem die Bezirksgeschäftsführung schon zugestimmt hat, sollen die bisherigen Ortsvereine Abteilungen bilden. Jede Abteilung wählt einen Sprecher, der beratendes Mitglied im Vorstand wird. Der Vorstand selbst soll paritätisch mit je einem Mitglied aus jedem Ortsverein als 2. Vorsitzendem zusammengesetzt sein.

Mit dem Beschluss zur Fusion zum Ortsverein „Wangerland-Nordwest“ kann Peters nun einen Antrag an den SPD-Kreisvorstand stellen, der den Zusammenschluss beschließen und den Termin für die Gründungsversammlung festsetzen wird.

Bis es so weit ist, bleibt der Vorstand des Ortsvereins Hohenkirchen-Tettens mit Vorsitzendem Johann Wilhelm Peters, seinen Stellvertretern Mario Szlezak und Jan Lammers sowie Kassenführer Wolfram Sandmeier im Amt.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.