UPJEVER Neben der Bilanz der militärischen Aktivitäten des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“ für das Jahr 2009 (die NWZ berichtete) ging Oberst Karl-Heinz Kubiak in seiner Rede auf der Sicherheitspolitischen Informationsveranstaltung in Upjever auch auf die Aktivitäten der Soldaten in der Region und für die Region ein.

Eine lange Tradition hat, dass im Herbst Soldaten von Haus zu Haus gehen und für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammeln. Wie berichtet, konnte Kubiak vor einer Woche rund 5900 Euro als Ergebnis der Sammlung an den Volksbund übergeben. Besonders erfolgreich engagierten sich einmal mehr die Soldaten der Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 21 auf dem Altstadtfest in Jever. Mit dem Verkauf von Losen und von Erbsensuppe haben die Soldaten unter Leitung von Oberstleutnant Holtz im vergangenen Jahr 11 000 Euro eingenommen, die dem Reinhard-Nieter-Krankenhaus zur Verfügung gestellt werden konnten. Das vorweihnachtliche Konzert in der Patengemeinde Hohenkirchen erbrachte noch einmal 2000 Euro, die je zur Hälfte an die Kirchengemeinde und an das Soldatenhilfswerk übergeben werden konnten.

Für den Juni kündigte Kubiak eine hochrangige NATO Veranstaltung in Friesland an. Der „Nabel der NATO im Bereich Force Protection“ kommt nach Upjever und wird in einem Seminar die Sicherung der Truppen im Bereich der gesamten NATO beraten. „Die Hotelbranche kann sich freuen, ich freue mich auf die ersten vorliegenden Angebote der Region zur Unterstützung dieser Hochwertveranstaltung“, kommentierte Kubiak diesen Höhepunkt für sein Regiment.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.