+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Weiterer Corona-Impfstoff in der Eu
EMA gibt grünes Licht für Johnson & Johnson

Schortens Die SPD-Ortsvereine Wangerland, Jever und Schortens wollen sich verjüngen – und laden zur Diskussionsrunde über junges kommunalpolitisches Engagement ein: Am Montag, 9. März diskutieren ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Schortens Landrat Sven Ambrosy, Marika Timker und Jannes Wiesner (beide stv. Juso-Landesvorsitzende) und Mustafa Fakhro (Jugendparlament Friesland).

Die Entwicklung in Friesland wird langfristig vom Zuzug junger Menschen abhängen, führt Wiesner dazu aus: Die dazu nötige Politik ist nicht nur auf die Ideen junger Menschen angewiesen, sondern muss auf aktive Partizipation setzen. „Wir als SPD stehen daher vor der Aufgabe, junge Menschen in die Kommunalpolitik einzubeziehen und ihnen Gestaltung zu ermöglichen.“ Nur so könne man dafür sorgen, dass Jugendliche sich von der Politik verstanden fühlen, und Lust haben sich einzusetzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.