Sande Der SPD-Ortsverein Sande hat in einer gut besuchten Mitgliederversammlung seine Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 11. September gewählt und platziert. Zwölf Mitglieder des amtierenden Gemeinderats sowie acht neue Bewerber stellen sich zur Wahl (siehe Infobox).

Nicht mehr antreten werden aus beruflichen oder persönlichen Gründen Jörg Beutz, Andreas Schindler und Monika Willenbücher-Orths.

Bis zur Einreichung des Wahlvorschlags bei der Wahlleitung der Gemeinde Sande besteht weiterhin die Möglichkeit, sich um eine Kandidatur zu bewerben.

Die Liste besteht aktuell aus sieben Frauen und 13 Männern. Der überwiegende Teil stammt aus Sande, vereinzelt kommen Kandidaten aus den Ortsteilen Cäciliengroden, Gödens und Neustadtgödens. Das Spitzentrio bilden wie erwartet Michael Ramke, Ulrike Schlieper und Olaf Lies. Erster Neuling ist Frank Behrens auf Listenplatz 7. Einen neuen Anlauf in den Gemeinderat unternimmt Holger Mehrle, der in der vorangegangenen Ratsperiode für die Grünen im Gemeinderat saß, seit 2011 aber kein Ratsmitglied mehr war.

„Die Liste ist keine Reihenfolge, wer in der Vergangenheit die beste Ratsarbeit geleistet hat“, sagte Fraktionsvorsitzender Achim Rutz. Ziel sei natürlich, mit dieser Reihung möglichst viele Mandate zu holen.

Die SPD Sande dominiert seit inzwischen 54 Jahren die Politik in der Gemeinde mit absoluter Mehrheit. Und diese Position will sie im Herbst festigen oder sogar noch ausbauen. Das Wahlprogramm ist erarbeitet und wird in Kürze öffentlich vorgestellt. Dann werden die Kandidaten in den Wahlkampf starten und sich und ihre Ziele den Bürgern vorstellen.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.