Zetel Zu einem Theaterabend lädt das Jugendparlament Zetel ein: Am Sonnabend, 10. Oktober, wird das Stück „Viel ist nicht genug“ von Anja Willms-Janssen auf der Bühne gezeigt. Die Schauspieler sind Mitglieder der Jugendpflege Wangerland in Kooperation mit der Jugendpflege Jever und der Kunstschule Jever. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Zeteler IGS, Kronshausen 6. Der Eintritt ist frei.

„Was ist in der Schule los, werden die Kinder und Jugendlichen die nächsten Opfer raffgieriger Drogendealer?“ – lautet die zentrale Frage des Stücks. Henri Fangmann, Sarah Ritter, Antje Lange, Ariana Böhling und Niklas Bartsch vom Zeteler Jugendparlament haben das Theater-Ensemble eingeladen. Die Bedrohung durch die „legal Highs“ werde immer größer. Henri Fangmann: „So nennt man Drogen, die in Deutschland noch nicht verboten worden sind. Auf der Warteliste stehen 300 Stoffe. Da sie keine Medikamente sind, fallen sie auch nicht unter das Arzneimittelgesetz.“ Darin liege die Gefahr. Sarah Ritter: „Viel ist nicht genug ist ein Stück, dass die Wirklichkeit der Jugendlichen, ihre Sorgen, Nöte und die Gefahren, die ihnen drohen, anschaulich darstellen soll.“ Dabei komme der Humor nicht zu kurz. Daher könne das Theaterstück bereits für ältere Grundschüler durchaus interessant sein. Die Aufführung habe den Anspruch, in einer unterhaltsamen Form zur Drogenaufklärung beizutragen.

Das Zeteler Jugendparlament hat dafür gesorgt, dass das Stück auch in Zetel gespielt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.