Jeverland Die Nacht vom 9. auf 10. November 1938 stellt eine Zäsur in der deutschen Geschichte statt: Die Reichspogromnacht markierte den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden zur systematischen Verfolgung und Ermordung. Synagogen und Kaufhäuser brannten, jüdische Bürger wurden misshandelt und es begann eine Verfolgung, die Jahre später in Massendeportationen gipfelten.

Zum Gedenken der Gräueltaten finden am Donnerstag, 9. November, in Jever, Schortens und Neustadtgödens Gedenkfeiern ab. So lädt die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Jever um 17 Uhr ans GröschlerHaus, Große Wasserpfortstraße 19, ein.

Die Pfarrer der jeverschen Kirchengemeinden und Bürgermeister Jan Edo Albers werden nach dem Geläut von beiden Kirchtürmen einen gemeinsamen Kranz vor der Gedenktafel für die in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 niedergebrannte Synagoge niederlegen. Die Gedenkansprache hält Dr. Georg Wagner-Kyora, Lehrer am Mariengymnasium.

Die SPD Schortens gedenkt der Opfer Nazi-Deutschlands am 9. November mit einer Feierstunde auf dem jüdischen Friedhof an der Menkestraße. Beginn ist um 15 Uhr. Unterstützung erhält die Partei durch Schülerinnen und Schüler der IGS Friesland-Nord, die die Gedenkfeier gestalten. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen. Männer müssen eine Kopfbedeckung auf dem Friedhof tragen.

Der Heimatverein Gödens-Sande hält seine Gedenkveranstaltung am 9. November um 18 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Neustadtgödens, Kirchstraße 47, ab. In einer kurzen Ansprache wird an das Geschehen in Neustadtgödens erinnert und Redelf Ennen wird seine Eindrücke von Besuchen in ehemaligen Konzentrationslagern in Polen schildern.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.