Jever „Damals wie heute – aus Hass wird Gewalt! Was wir von 1933 lernen sollten und wie wir heute mit rechter Gewalt umgehen können und müssen“: Unter diesem Motto treffen sich Jevers Grüne am Donnerstag, 14. November, um 19 Uhr im Graftenhaus. „Leider ist es heute, auch im Hinblick auf das Attentat in Halle, wieder sehr aktuell, sich mit Rechtspopulismus, dem Erstarken der AfD und dem Hass in der Gesellschaft auseinander zusetzen“, teilen die Grünen mit.

Deshalb und vor dem Hintergrund von Morddrohungen gegen einige Grünen-Politiker ist es den Grünen in Jever wichtig, in der Reihe „Grün-Donnerstag“ mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Hartmut Peters vom Gröschler-Haus zieht Parallelen von 1919 bis 1928/33 und der Gegenwart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.