Großeinsatz in Cloppenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Autohaus-Mitarbeiter Im Krankenhaus
Großeinsatz in Cloppenburg

Jever Die CDU-Fraktion im jeverschen Rat hat beantragt, dass alle öffentlichen Gebäude der Stadt Jever mit Defibrillatoren ausgestattet werden. Das erforderliche Geld soll in den Haushalt 2020 eingestellt werden. Bisher sind Defibrillatoren, die bei Herzkammerflimmern eingesetzt werden, dauerhaft im Graftenhaus sowie im Sommer im Freibad und im Winter im Rathaus zu finden.

„Es ist nachgewiesen, dass die Defibrillatoren Ersthelfern öffentlich ermöglichen, Leben zu retten, weil mit den Geräten die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt werden kann“, begründet CDU-Fraktionschef Dr. Matthias Bollmeyer den Antrag. Deshalb sollten die Geräte in allen öffentlichen Gebäuden stationiert sein – die CDU sieht Bedarf im Theater am Dannhalm, im Rathaus, in allen Grundschulen und Kindergärten, in Stadtbücherei, Bauhof und bei den Feuerwehren.

Für Rathaus, Grundschulen und Kindergärten sollen Geräte angeschafft werden, die über einen so genannten Kinder-Modus für Kleinkinder verfügen.

Wichtig ist der CDU, dass die Defibrillatoren öffentlich erkennbar und öffentlich zugänglich angebracht werden müssen – denn sie sollen im Notfall schnell verfügbar sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.