SCHORTENS Ungeachtet der jüngsten politischen Kontroversen in Schortens ist die CDU zuversichtlich, bei der Kommunalwahl am Ende als Sieger hervorzugehen: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir wieder stärkste Kraft im Stadtrat werden“, erklärte der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Wolfgang Ottens, nach der Aufstellung der Kandidatenliste.

Die geriet teilweise zur Kampfabstimmung. „Aber heute Abend haben wir ein Stück aktive Demokratie erlebt“, so Ottens. In einer Kampfabstimmung um Platz 1 im Außenbereich setzte sich Ottens gegen Heide Bastrop denkbar knapp durch. 17 Mitglieder stimmten für Ottens. 16 sprachen sich für Bastrop aus. Kampfabstimmungen seien kein negatives, sondern im Gegenteil ein sehr positives Zeichen, so Ottens.

Beim Beschluss der Gesamtliste für den Wahlbereich A herrschte dann wieder große Einigkeit: Mehr als 90 Prozent der Anwesenden gaben der Liste ihre Zustimmung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Ottens und Bastrop folgen auf den weiteren Plätzen: Horst?-Dieter Freygang, Bernhard Jongebloed, Melanie Sudholz, Henrik Ufken, Marco Gehrt, Matthias Busch, Gyöngi Reinsch, Rainer Succo und Olaf König.

Unter der Leitung des Bundestagsabgeordneten Hans?- Werner Kammer, der durch die zahlreichen Wahlgänge führte, wurde Axel Homfeldt auf Platz 1 im Wahlbereich B gewählt. Ihm folgen auf den weiteren Plätzen Ralf Thiesing, Thomas Eggers, Claudia König und Manfred Schmitz. Letzterer musste sich ebenfalls in einer Kampfabstimmung behaupten. Sven Bastrop kandidierte um Listenplatz 5 und verlor. Ebenso im Wahlgang um den Listenplatz 6, den Michael Kunz gegen Sven Bastrop gewinnen konnte.

Die weitere Reihung der Kandidaten ergab folgendes Ergebnis: Armin Glaß, Bernd Presser, Sven Bastrop, Hans-?Dieter Schomburg, Carl?-Heinz Ahlrichs, Sabine Hadeler und Frank Vehoff.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.