Hohenkirchen Mohamed und Mohamed sind sich schnell einig: „Es ist einfach perfekt hier“, rufen die Jungs. Mehr können sie aber auch nicht sagen, dann müssen sie schon weiterspielen. Und Kuchen essen.

Beides konnten die zwei elfjährigen Jungs besonders gut beim Begegnungsfest an der Gorch-Fock-Straße in Hohenkirchen. Zum zweiten Mal hat dort die Jugendpflege Wangerland das Straßenfest organisiert, dieses Mal gemeinsam mit den Integrationslotsen. „Damit wollen wir einfach ein Zeichen setzen und zeigen, dass jeder hier willkommen ist“, so Jugendpflegerin Imke Gerdes. Denn: in der Straße wohnen auch viele Migranten.

Willkommen gefühlt – das haben sich auch sofort Sweta Safi, Yasemine Habibi und Maryam Tajik aus dem Iran. „Das sind alles meine Freundinnen“, sagt Integrationslotsin Jutta Cramer und nimmt die anderen Frauen gleich in den Arm. Yasemine Habibi lächelt. „Alle sind so nett hier, wir spüren richtig Liebe.“ Aus diesem Grund fühlt sie sich auch sehr wohl im Wangerland.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Willkommen gefühlt – das hat sich aber auch Familie Zahmow aus Sachsen. Erst in diesem Jahr sind sie nach Hohenkirchen gezogen – haben sich aber schnell eingelebt. „Die Menschen sind hier alle so entspannt und hilfsbereit“, sagte Jutta Zahmow. „Diese Freundlichkeit spürt man nicht überall.“

Deshalb genossen sie auch das Begegnungsfest besonders. Denn das bringt sie und ihre Nachbarn noch ein wenig mehr zusammen. „Obwohl wir hier auch schon einige unserer Nachbarn kennen. Wir sind miteinander befreundet, wurden schon zum Essen eingeladen und jeder akzeptiert hier jeden“, betont Jutta Zahmow. „Das ist alles ein Miteinander – kein Gegeneinander.


     www.youtube.com/nwzplay 
Video

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.