MOORWARFEN Wenn in Moorwarfen Not am Mann ist, dann hilft sich die Dorfgemeinschaft selbst. Wer kann, packt mit an.

Organisiert ist die Dorfgemeinschaft nicht etwa als Verein mit fester Mitgliedschaft und starren Statuten, sondern als Bündnis Gleichgesinnter, die vor allem eines wollen: Ihr Dorf lebenswert gestalten und erhalten.

Sprecherin der Dorfgemeinschaft Moorwarfen ist seit sechs Jahren die ehemalige jeversche Ratsfrau Helga Meyerhofer. Nun wurde sie für eine weitere Amtszeit wiedergewählt.

Zwar hatte sie vor der Dorf-Versammlung am Donnerstagabend immer wieder angekündigt, dass sie ihr Amt gerne in andere (und vielleicht auch jüngere) Hände geben würde. Doch so richtig sperren wollte sie sich bei der von der breiten Mehrheit im Dorf unterstützten Wiederwahl dann doch nicht. Last und Lust des Ehrenamts liegen oft dicht beieinander. Und dass bei der engagierten Dorf-Sprecherin noch die Lust überwiegt, ist offensichtlich.

Unterstützt wird sie von ihrem Stellvertreter Stefan Wiese, der auch das Amt des Schriftwarts übernimmt. Die Kasse der Dorfgemeinschaft führt Alois Kees. Für die Pressearbeit bleibt Peter Kohlrenken zuständig.

Mayerhofer bedankte sich bei allen, die sich fürs Dorf engagieren und hob dabei besonders Alfred Lübben und Peter Harjes hervor, die immer zur Stelle seien, wenn helfende Hände gebraucht werden.

Peter Harjes betonte in einer kurzen Dankesrede, dass es viel Freude bereite, für das Dorf zu arbeiten. Gleichzeitig ermunterte auch er die jüngeren Nachbarn, sich stärker einzubringen. „Wir sind keine alt eingesessene Clique, bei der niemand dazwischen kommt“, so Harjes.

Helga Mayerhofer wies darauf hin, dass der Fußboden im kleinen Raum des 1997 von der Dorfgemeinschaft renovierten „Old Schoolhus“ dringend erneuert werden müsse. Sie mahnte in diesem Zusammenhang mehr Unterstützung durch die Behörden und die Stadt an. „Wir machen in der Regel alles selbst, das sollte mehr honoriert werden“, sagte die Dorf-Sprecherin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.