Wangerooge Fünf neue und fünf alte Ratsmitglieder und von den insgesamt zehn Ratsleuten knapp ein Drittel Frauen, nämlich drei: Der neue Wangerooger Gemeinderat hat sich am Donnerstagabend im Hotel Hanken konstituiert.

Der neue Gemeinderat ist nicht nur um zwei Sitze größer und etwas weiblicher geworden – im bisherigen achtköpfigen Rat saßen zwei Frauen, also ein Viertel –, sondern auch noch bunter als der alte: Neben SPD, CDU, Grünen und BfW – Bürger für Wangerooge – nimmt für die nächsten fünf Jahre die FDP-Ratsfrau Petra Tießen mit am Tisch Platz, hinzu kommt der parteilose Dr. Fritz Peters, der bisher in den Reihen von BfW saß.

Damit hat sich im neuen Rat auch eine hauchdünne Mehrheit gebildet: Im alten Rat arbeiteten die beiden SPD- und die beiden Grünen-Mitglieder zusammen, die je zwei Ratsleute von BfW und CDU waren für sich geblieben. Nun bilden BfW-Ratsherr Rüdiger Mann und die SPD eine vierköpfige Gruppe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wangerooger CDU-Fraktion bildet im neuen Insel-Rat eine Gruppe mit dem Grünen Peter Kuchenbuch-Hanken und dem parteilosen Dr. Fritz Peters. Die Gruppe hat damit fünf Mitglieder – plus Bürgermeister als sechste Stimme. Petra Tießen (FDP) bleibt Einzelkämpferin.

Statistisch betrachtet, ist auf Wangerooge Politik etwas für die älteren Semester: Fünf Ratsleute sind über 60 Jahre alt, vier haben die 50 schon überschritten.

Hanna Wünsche von der SPD ist mit ihren 35 Jahren ein Ausreißer nach unten.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.