+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
„Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ in Berlin fällt erneut aus

Friedeburg Die Gruppe „Gemeinsam für Friedeburg“ (GfF), in der die SPD, die Freie Wählergemeinschaft (FWG), die Grünen und Theo Hinrichs drei Jahre lang gemeinsam Ratspolitik gemacht haben, hat sich aufgelöst. Zunächst hat sich vor wenigen Tagen die zweiköpfige Fraktion der Freien Wählergemeinschaft (FWG) von der Ratsgruppe getrennt. Die Fraktion hat in der Zusammenarbeit keine Zukunft mehr gesehen.

Nach diesem Schritt wollen auch die Grünen wieder eine eigenständige Fraktion bilden. „Durch den Entschluss der FWG, die Gruppe „Gemeinsam für Friedeburg“ zu verlassen, hat sich für die Grünen eine neue Situation ergeben. Die Gruppe GfF wurde seinerzeit gebildet, um eine politische Mehrheit im Gemeinderat zu erreichen und gemeinsame Ziele besser durchzusetzen. Durch den Schritt der FWG ist diesem Ziel die Geschäftsgrundlage entzogen worden“, teilt Horst Hattensaur von den Grünen mit. Die Gruppe hat sich daher nun ganz aufgelöst.

Die Grünen betonen, dass die GfF trotz mancher Differenzen drei Jahre lang funktioniert habe. Das findet auch Hans-Hermann Lohfeld, der frühere Gruppensprecher. „Es wurden immer mehrheitliche Lösungen gefunden“, schreibt er. Die Gruppe hatte sich 2012 gebildet, nachdem der SPD-Politiker Klaus Zimmermann zur CDU gewechselt war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.