Bockhorn Die UWG-Fraktion im Bockhorner Gemeinderat war nach Auskunft von Harald Martens, Christa Hoppenheit und Olaf Nack vom Rücktritt Ewald Spiekermanns nicht überrascht: „Wir haben uns in den vergangenen 14 Tagen intensiver damit beschäftigt.“ Gegenüber der NWZ  erklärten sie: „Nach der letzten Kommunalwahl war für uns klar, dass möglichst alle an der Politik beteiligt werden sollen. Fraktionsvorsitz, Mitgliedschaft im Verwaltungsausschuss und im Kreistag sollte nicht alles an einer Person festgemacht werden.“

Noch im November 2012 sei Spiekermann von allen UWG-Ratsmitgliedern das Vertrauen ausgesprochen worden. Olaf Nack: „Wir wollten ihn im Rat haben, wir brauchen seine Erfahrung. Keiner von uns spricht ihm die politischen Fähigkeiten ab, wir haben großen Respekt vor seinen Verdiensten.“ Doch, so Christa Hoppenheit, „wir wollen stärker als Team zusammenarbeiten, Aufgaben verteilen.“ Die UWG habe sich verändert, fügte Harald Martens hinzu: „Verantwortung wird auf mehr Schultern verteilt.“

Nack erklärte: „Unsere Politik war in der Vergangenheit manchmal zu sehr auf Ewald Spiekermann ausgerichtet. Es war nicht immer einfach, seine Positionen mitzutragen. Kommunalpolitik braucht heute einen neuen Führungsstil, Verantwortung im Miteinander.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gesagt – und auch gleich getan. Die UWG-Fraktion stellt sich nach dem Ausscheiden von Spiekermann neu auf, eine Entwicklung, die von allen Fraktionsmitgliedern, neben Nack, Martens und Hoppenheit auch von Hartmut Kaempfe, Horst Kamps und dem Nachrücker Kevin Fries unterstützt wird.

Neue Fraktionsvorsitzende als Nachfolgerin von Spiekermann wird Christa Hoppenheit: „Damit wollen wir dokumentieren, als politische Gruppierung auch eine Frau an die Spitze stellen zu können.“ Neuer Fraktionssprecher wird Olaf Nack: „Wir werden in der Öffentlichkeit und im Rat als Gespann auftreten.“ Vorsitzender der UWG Bockhorn bleibt Harald Martens.

Allen ist klar, dass jetzt in der Bevölkerung über den Umgang mit Spiekermann diskutiert wird. Olaf Nack: „Wir gehen voran, jetzt erst recht. Wir begeben uns demnächst in Klausur und beraten, was wir zukünftig machen wollen, wir nehmen uns Zeit füreinander.“ Dabei bleibt die Achtung vor der politischen Lebensleistung des früheren Bürgermeisters unbedingt bestehen. Der Antrag, Spiekermann zum Ehrenbürger zu ernennen (die NWZ  berichtete), wird voll und ganz von der UWG-Fraktion unterstützt.

Auf Nachfrage der NWZ  erklärte Bürgermeister Andreas Meinen zum Rückzug seines Vorgängers: „Ewald Spiekermann hat über Jahrzehnte die Entwicklung der Gemeinde mitgeprägt. Das verdient allen Respekt.“ Er habe als Kämmerer eng und vertrauensvoll mit ihm zusammengearbeitet: „Sein Ausscheiden ist ein Verlust für den Rat.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.