Dangast Ihn zeichnete vor allem seine Fähigkeit aus, sich in Menschen hinversetzen zu können. Seine zahlreichen Ämter übte er stets überaus verantwortungsvoll und sachgerecht aus. Er kannte allerdings auch die Grenzen, wenn es um Kompromisse ging. Das bewies er vor allem als Mitglied der Bürgerinitiative Dangast. Varel trauert um Albert Schmoll. der Stadtoberamtsrat a.D. ist am Montag im Alter von 91 Jahren gestorben.

Schmoll begann 1944 als Verwaltungslehrling und lernte alle Bereiche von der Pike auf kennen. Nach vielen Jahren als Angestellter bildete der Dangaster sich fort und war seit 1962 im Hauptamt der Stadt Varel tätig, dessen Leiter er später wurde. Mehrere Jahre übte er das Amt des stellvertretenden Stadtdirektors aus, dessen Aufgaben er ebenfalls zeitweise wahrnahm.

1987 wurde er als Stadtoberamtsrat in den Ruhestand verabschiedet. Albert Schmoll galt während dieser Zeit als Mann des Ausgleichs, der Konfrontationen vermied und Probleme bereits im Vorfeld klärte. Er war seinen Mitarbeitern stets ein guter Ratgeber und stand ihnen mit seiner reichhaltigen praktischen Erfahrung zur Seite.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach seiner Karriere in der Stadtverwaltung setzte sich Albert Schmoll für seinen Heimatort Dangast ein, kritisierte die Bebauung des Nordseebades und hatte stets ein wachsames Auge bei Veränderungen. Dabei scheute er auch die juristische Auseinandersetzung nicht. In den Einwohnerfragestunden der Fachausschüsse und Ratssitzungen ergriff er regelmäßig das Wort und verschaffte seiner Meinung Gehör.

Eine aktive Rolle übernahm er auch über viele Jahrzehnte in der DLRG Varel. Seine Familiengeschichte legte er als Buch auf: „Grünes Land am Meer. Meine Heimat Dangast.“

Albert Schmoll hinterlässt seine Frau Marga und zwei Kinder. Die Seebestattung erfolgt im engsten Familien- und Freundeskreis mit der „Etta von Dangast“.


Online kondolieren unter   www.trauer.de 
Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.