Bockhorn Drei Wahlen an einem Tag: Am Sonntag, 26. Mai, wird in Bockhorn ein neuer Bürgermeister gewählt, außerdem stehen die Landratswahl und die Europawahl an. Für die Gemeinde Bockhorn hat am Mittwoch der Endspurt der Vorbereitungen begonnen. Nachdem am Montag die Frist für Bürgermeister-Bewerber abgelaufen war und fest stand, dass es bei den drei Kandidaten Thorsten Krettek, Katja Lorenz und Maik Radig bleibt, tagte am Dienstagabend der Wahlausschuss. Der Ausschuss hat alle drei Kandidaten zur Wahl zugelassen, weil es keinerlei Beanstandungen bei den Kandidaturunterlagen gab.

Nun hat Anke Emken vom Ordnungsamt schon die Stimmzettel für die Bürgermeisterwahl entworfen, noch diese Woche sollen sie in Druck gehen. Auch die Wahlbenachrichtigungskarten sind in Vorbereitung. In der Zeit von Mitte April bis 5. Mai werden sie von den Bezirksvorstehern verteilt. Jeder Bockhorner über 18 Jahre erhält zwei Wahlbenachrichtigungskarten: eine für die Direktwahlen (Bürgermeisterwahl und Landratswahl) und eine für die Europawahl. Wer 16 oder 17 Jahre alt ist, erhält nur eine Karte, denn bei der Europawahl sind unter 18-Jährige nicht stimmberechtigt.

Das macht für die Gemeinde auch die Wählerverzeichnisse komplizierter. Die Gemeinde arbeitet mit zwei Wählerlisten: eine für die Direktwahlen, eine für die Europawahl. Die Listen unterscheiden sich nicht nur dadurch, dass Menschen ab 16 Jahre bei den Direktwahlen ihr Kreuzchen machen dürfen. Ein Unterschied ist auch, dass EU-Bürger, die ihren Wohnsitz in Bockhorn haben, zwar Bürgermeister und Landrat wählen dürfen, ihre Stimme für die Europawahl aber in ihrem Heimatland abgeben müssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weil drei Wahlen gleichzeitig anstehen und es ein Wahllokal mehr gibt, musste die Gemeinde Bockhorn auch zusätzliche Wahlurnen besorgen. „Wir haben uns für stabile Urnen aus Pappkarton entschieden“, sagt Anke Emken. Die Wahlhelfer hat Anke Emken schon vor drei Wochen angeschrieben. Acht Helfer werden am 26. Mai pro Wahllokal gebraucht, sie arbeiten zu viert in zwei Schichten. Die Wahl geht bis 18 Uhr – danach wird ausgezählt.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.