BOCKHORN /ZETEL Zur Kommunalwahl am 10. September können die Bürger die Besetzung der Gemeinderäte und des Kreistags bestimmen. In Zetel wird auch der Bürgermeister gewählt.

von hans begerow BOCKHORN/ZETEL - Eine ganze Reihe ehrenamtlicher Wahlhelfer sind zur Kommunalwahl am 10. September notwendig, um die Stimmabgabe zu gewährleisten und die Stimmen auszuzählen. Allein in der Friesischen Wehde sind knapp 200 Wahlhelfer vonnöten – 90 in Bockhorn und gut 100 in Zetel. Dabei wartet auf die Wahlhelfer ein Auszählmarathon, denn anders als bei der Bundestags- oder Landtagswahl sind mehr Stimmen auszuzählen. Und in Zetel kommt zur Gemeinderats- und Kreistagswahl noch die Bürgermeisterwahl dazu. Insgesamt sind in der Friesischen Wehde rund 16 500 Bürger (ab 16 Jahren) wahlberechtigt, knapp ein Prozent davon (143) aus EU-Ländern. Einer von ihnen kandidiert gar für den Gemeinderat in Zetel auf der Liste der FDP: der Physiotherapeut Christiaan Bruins, der die holländische Staatsbürgerschaft besitzt. Und noch eine Besonderheit in Zetel: Gleich drei Kandidaten sind 21 Jahre oder jünger: Dennis Shwec (18) für die CDU, Dennis Weitz (20) und Simon Feyen (21) für die

SPD.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Begonnen hat bereits die Briefwahl, die gleich am ersten Tag in Zetel von 80 Bürgern angefragt wurde, wie Verwaltungsmitarbeiter Matthias Kraul mitteilte. Bei der Bundestagswahl 2005 hatten in Zetel 950 Bürger ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Gemeinsam ist beiden Wehde-Gemeinden übrigens, dass die Zahl der zu verteilenden Mandate im Rat um je einen Sitz verringert ist (Bockhorn: 22; Zetel: 28). Der hauptamtliche Bürgermeister ist per Gesetz stimmberechtigt im Rat und nimmt das – wie man‘s nimmt – erste beziehungsweise letzte Ratsmandat ein. Da Ewald Spiekermanns Amtszeit bis zum Ende der Wahlperiode 2011 andauert, braucht über seine Funktion nicht abgestimmt werden. Anders in Zetel: Dort treten bekanntlich Heiner Lauxtermann (für SPD und UWG) sowie Einzelbewerberin Anja Westermann-Taddigs an.

Wahl am 10. September in Zahlen und einige besonderheiten

Zetel: Wahlberechtigte circa 9450, davon 78 EU-Bürger. Es gibt zwölf Wahllokale in den verschiedenen Ort- und Bauerschaften, dazu kommt ein Briefwahlbezirk. Besonderheiten: Drei Kandidaten (Simon Feyen, Dennis Weitz und Dennis Shwec) sind 21 Jahre oder jünger. Ein Kandidat ist selbst EU-Bürger: Bewerber Christiaan Bruins (Platz vier auf der FDP-Liste) kommt aus den Niederlanden.

Bockhorn: Wahlberechtigte circa 6990, davon 65 EU-Bürger. Es gibt zehn Wahllokale (davon alleine vier in der HS/RS) mit je acht Wahlhelfern. Die jüngsten Kandidaten – Tim Gburreck, Petra Bartelt und Ingo Frenzel – sind Anfang 30.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.