Hinter die Kulissen der Fleischerei Bruns in Steinhausen haben am Mittwoch Mädchen und Jungen des Kindergartens Grabstede/Außenstelle Steinhausen geschaut. Die Igelgruppe hat sich bei einem Projekt, das die Erzieherinnen Hille Spiegl und Ilona Röben sowie die Kindergartenleiterin Kirsten Janssen initiiert haben, mit dem Thema Fleisch beschäftigt. Neben einem Besuch auf dem Bauernhof, Bastelarbeiten und Gesprächen zu dem Thema gehörte zum Projekt auch der Besuch der Fleischerei. Helga und Jan Bruns begrüßten die Kinder mit einem Frühstück, zeigten ihnen die Arbeit der Schlachter – und auch, wie Wurst gemacht wird.

Die Radsportgruppe des TuS Zetel hat die Saison eröffnet und das Training begonnen. 19 Fahrer waren beim Training dabei. „Diese Anzahl an Teilnehmern schaffen viele größere Vereine in der Umgebung nicht, das zeigt, wie sich die Radsportgruppe des TuS Zetel entwickelt hat“, sagt Norbert Richter. Natürlich machte sich bei einzelnen Fahrern die Winterpause bemerkbar. „Aber das wird schnell behoben, denn die Radsportgruppe des TuS Zetel bietet viermal in der Woche ein Training an: mittwochs und freitags um 18 Uhr, donnerstags trifft sich eine Gruppe um 10 Uhr zur gemeinsamen Ausfahrt sowie am Sonntag um 10 Uhr.“ Treffpunkt und Startort ist immer der ZOB in Zetel am Markthamm. „Nach der tollen Eröffnungsfahrt wünschen sich alle ein erfolgreiches Jahr mit schönen Radsportmomenten. Der nächste Schwerpunkt sind die Radtouren-Veranstaltungen der umliegenden Vereine und die eigene Radtourenfahrt des TuS Zetel am 29. Mai mit Strecken von 82 bis 155 Kilometern“, kündigt Norbert Richter an.

Zum ersten Mal fanden jetzt die Niedersachsen-Meisterschaften im Mannschaftsboßeln in Zetel statt. Rund 300 aktive und passive Friesensportler waren dabei. Von Beginn an herrschte bei windigem Wetter eine tolle Stimmung. Auf der Strecke wurden die Boßeler von Mitgliedern der örtlichen Boßelvereine an Verpflegungsstation rundum versorgt. Nachdem sich alle Boßeler nach ihrem Wettkampf wieder im Hankenhof eingefunden hatten, gab es dort deftigen Grünkohl. Anschließend übernahm Zetels Bürgermeister Heiner Lauxtermann zusammen mit Renke Mönck vom BV Zetel-Osterende die Siegerehrung. Vor allem die Mannschaft von der Gemeinde Zetel – Hartmut Heyna-Ihmels, Patrick Schwarze, Mario Coldewey und Matthias Wernicke – sorgte in der Wertung „Männer, passiv“ (Hobbyboßeler) für eine Überraschung und sicherte sich den ersten Platz. Bei den aktiven Männern konnte die neunte Mannschaft der Papier- und Kartonfabrik den begehrten Pokal in Empfang nehmen. Dabei machten lediglich 103 Meter zur favorisierten Mannschaft vom BV Rosenberg den Unterschied. In der Wertung der Frauen setzte sich das Team der Rosenberger durch. Bei den Männern III (ab 55 Jahre) trat nur eine Mannschaft der Papier- und Kartonfabrik an und holte sich gleichzeitig auch den Titel in dieser Wertung. Sehr fröhlich ging es bei den gemischten Gruppen zu. Von insgesamt 21 angetretenen Mannschaften holte sich das Team von „Warscho Wehrbleck 1“ vor dem Team „Rassige Vollblut-Boßeler“ und dem Finanzamt Norden den Titel. Nach der Siegerehrung sorgte dann die Band „Friday and the Robinsons“ für eine volle Tanzfläche und tolle Stimmung im Hankenhof. Der Vorsitzende des Betriebs- und Freizeitsportverbandes Küste, Jens Ratzewitz, zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung und dankte vor allem den sportlichen Leitern Renke Mönck und Harald Meenen für die tolle Organisation. Begrüßen konnte er auch den 1. Vorsitzenden des Landesverbandes Niedersachsen, Hans Folkerts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter der Leitung von Trainer Uwe Plois haben 19 Frauen des Sportvereins Bredehorn im „Stiener Kroog“ Bredehorn gelernt, wie sie mit wenigen Griffen einen Angreifer abwehren können.

„Das Angebot richtet sich gezielt an Frauen unseres Vereins, aber auch an Nichtmitglieder“, sagte Vorsitzende Anke Wittje. Sie freute sich über die große Zahl an Teilnehmerinnen. Die Alterspanne reichte von 20 bis Ende 60.

Auch Doris Meinen wollte es wissen. Sie nahm das erste Mal an einem Notwehr- und Selbstbehauptungslehrgang teil. „Es ist vom Kopf her eine gute Sache. Es stärkt das Selbstbewusstsein“, meinte die Teilnehmerin. Mit einfachen Griffen könne jeder einen Angreifer außer Gefecht setzen, sagte Uwe Plois vom Judo-Verein Bockhorn. Er ist Fachübungsleiter im Jiu-Jitsu. Vom Einsatz eines Pfeffersprays rät Plois ab. Sollte es zu einem Angriff kommen, dauere es zu lange, das Spray aus der Jackentasche zu nehmen und den Sicherheitsverschluss zu entriegeln. Auch ungünstige Windverhältnisse spielten eine Rolle. Anhand von praktischen Übungen mit Händen und Knie zeigt der Trainer den Frauen, wie sie sich sich verteidigen können.

Auch Regenschirm und Schlüsselbund kommen beim Lehrgang zum Einsatz, um brenzliche Situationen zu simulieren. Mit dem Regenschirm ließen sich Schläge und Tritte abwehren und einen Angreifer auf Abstand halten, sagte Plois.

Trainiert wird im Sportverein Bredehorn immer mittwochs im „Stiener Kroog“ in Bredehorn.

Die Senioren ab 60 treffen sich unter der Leitung von Angelika Quathamer um 14.30 Uhr zu Gymnastik und Tanz (Tel. 04452/1721). Anette Döring-Schulte leitet die Frauen-Sportgruppe. Sie trainiert um 20 Uhr (Tel. 04452/218). Die Eltern-Kind-Gruppe unter der Leitung von Anke Wittje beginnt ihre Übungen mittwochs um 9.30 Uhr in Neuenburg (Tel. 04452/274).

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.