Gerade noch vor dem Lockdown hat der JV Bockhorn seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Es standen Vorstandswahlen an. Der 1. Vorsitzende Uwe Plois, Kassenwartin Susanne Steuer und Schriftführerin Barbara Schumann haben nicht mehr kandidiert. In den neuen Vorstand gewählt wurden als Vorsitzender Jörg Auffarth, Kassenwart Dominik Flucke und Schriftführerin Malin Sarstedt. Der JVB konnte seine Mitglieder größtenteils halten und hat aktuell 216 Mitglieder in den Sparten Karate, Fitboxen, Jiu-Jitsu, Yoga und Tai Chi. Auch Ehrungen standen an. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Jannis Auffarth, Manfred Bohlken, Friederike Hahn, Wilfried Jürgens, Ina Küper-Gerken, Petra Neumann, Barbara Rabe, Horst Steinmetz, für 15 Jahre Ulf Bartels, Ralf Vatterodt, Kai Weerts, für 20 Jahre Johannes Faß, für 25 Jahre Jürgen Claassen, für 30 Jahre Jens Ennen, Maria Großklaus, Bärbel Quathamer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.