Schauspieler Gerd Baltus ist tot
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Bekannt Aus „derrick“ Und „tatort“
Schauspieler Gerd Baltus ist tot

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft Büppel hat sich nach dem berufsbedingten Rückzug des langjährigen Vorsitzenden Djure Meinen neu aufgestellt. Dieser setzt sich nun aus einigen neuen, aber auch aus altbekannten Gesichtern zusammen. Neu dabei sind Maik Zöllner als Vorsitzender, Martina Karußeit als 2. Vorsitzende und Dennis Wittje als Beisitzer. Komplettiert wird das Team von den langjährigen Vorstandsmitgliedern Ingrid Osterloh, Renate Vortanz, Ute Wilken und Kevin Buschmann. Die sich in den vergangenen Jahren etablierten Termine werden weitergeführt. Zum einen das Sommerkonzert auf dem Eekenhof (17. August). Dessen Hofladen besteht seit 25 Jahren, und das wird mit einem Sommerfest gefeiert. Zum anderen findet der Laternenumzug am 4. November statt. Treffpunkt ist an der Turnhalle des TuS Büppel am Föhrenweg. Für das Osterfeuer im kommenden Jahr sucht die Dorfgemeinschaft noch nach einem neuen Veranstaltungsort. Zum einen sollte dieser natürlich weit genug von Häusern und Bäumen entfernt sein, idealerweise aber noch mit Wasser und Strom versorgt werden können. Wer eine geeignete Fläche zur Verfügung stellen möchte, kann sich unter Tel. 04451/9189820 melden. Ansonsten arbeitet der Vorstand an neuen Ideen und hofft, dass es spätestens im nächsten Jahr noch weitere Veranstaltungen in Büppel geben wird. Wer noch Mitglied werden möchte, kann sich beim Vorsitzenden per E-Mail an dorfgemeinschaft-bueppel@web.de oder unter Tel. 04451/9189820 melden.

Ihr neues Buch „Ohne Dangast geht’s nicht“ (Varel: profero 2019) haben jetzt der Berliner Zeichner Ernst Volland und der Vareler Autor Achim Engstler präsentiert. Fast zwei Stunden lang unterhielten sie das Publikum mit Bildern, Texten, Dangaster Geschichten und Erläuterungen ihres künstlerischen Programms. Die Galerie „Raum 437“ von Birgit Rosendahl und Reinhard Rosendahl an der Rodenkirchener Straße bot den perfekten Rahmen für die ebenso anspruchsvolle wie launige Veranstaltung.

Elf Schüler der beiden 11. Klassen des Beruflichen Gymnasiums Varel waren gemeinsam mit elf Schülern der BBS Jever auf Studienfahrt in der mittelenglischen Stadt York. „Nach 2013, 2014 und 2015 wurde in diesem Jahr an diese Tradition wieder angeknüpft“, berichtete Schulleiter Ralf Thiele. Die jungen Leute verbrachten die erste Woche an der Sprachschule English in York, um dann in den beiden folgenden Wochen für Praktika in verschieden Unternehmen und Institutionen gerüstet zu sein. Beteiligte Praktikumsgeber waren unter anderem Hotels, Cafés, Einzelhandelsunternehmen und Kindergärten. Lehrer beider Schulen begleiteten die Schüler und organisierten gemeinsame Aktionen und Ausflüge.

Prominenten Besuch hat beim Tag der Niedersachsen in Wilhelmshaven Stefanie Towarnicki vom generationenübergreifenden Vareler Wohnprojekt „Rosenhaus“ begrüßt. Zu Gast am Infostand war Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD). Sie ließ sich ausführlich über das Projekt informieren. „Wir trafen auch bei allen anderen Besuchern auf großes Interesse zog Stefanie Towarnicki eine positive Bilanz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.