Zum Internationalen Frauentag am gestrigen Mittwoch hat sich die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Jever wieder etwas einfallen lassen: Elke Vredenborg, Jutta Müller-Wirtz, Marianne Rasenack und Ulla Werdermann haben gemeinsam mit SPD-Bundestagskandidatin Siemtje Möller in der Innenstadt Rosen an alle Frauen verteilt. Gut gelaunt liefen sie von Geschäft zu Geschäft und übergaben die Rosen an Frauen.

Traditionell trafen sich der Bürgerverein Jever und KBV „Lat em loopen“ am Samstag nach Rosenmontag zum Besenwerfen. Im „Boßelhus“ wurden die Mannschaften aufgestellt, jeder trat mit drei Gruppen an. Der Wettkampf dauerte etwa zwei Stunden und alle gaben ihr Bestes. Wieder im „Boßelhus“ angekommen, rechneten die Vorsitzenden Hanspeter Waculik und Peter Kohlrenken dann das Ergebnis aus. Waculik erinnerte an die lange Tradition dieser Veranstaltung und wünschte sich für die nächsten Jahre eine bessere Beteiligung von seinen Mitgliedern. Kohlrenken freute sich, dass viele junge Werfer dabei waren, so sei ihm vor der Zukunft nicht bange. Dann verkündete er das Ergebnis: 2017 hatte der Bürgerverein die stärkeren Werfer und konnte mit einem knappen Vorsprung den neuen Pokal gewinnen. Die Übergabe führte Heiko Schönbohm, stellvertretender Bürgermeister aus Jever durch. Einig waren sich alle Beteiligten, dass am 17. Februar 2018 die 50. Auflage dieser freundschaftlichen Veranstaltung starten kann.

„Ihr müsst euch so präsentieren, dass kein Arbeitgeber daran vorbeikommt, euch einen Ausbildungsplatz zu geben. Und eine gute Bewerbung ist das A und O.“ Das weiß Werngard Wölbern aus ihrer Erfahrung als langjährige stellvertretende Leiterin der Berufsbildenen Schulen (BBS) in Jever. Deshalb hat sie zum wiederholten Mal mit ihrem Rotary Club Jever-Jeverland ein Bewerbungstraining angeboten, an dem 176 Schülerrinnen und Schüler der neunten Klassen der Oberschulen aus Hohenkirchen, Jever und Sande teilgenommen haben. Aus ihrem langjährigen Berufsleben und den Umgang mit jungen Menschen weiß Wernggard Wölbern, wo meist der Schuh drückt. Und deshalb hat sie zusammen mit dem Leiter des Büros der Bildungsregion Friesland, Reinhold Harms, Lehrern und Betrieben ein neues Konzept entwickelt, um jungen Menschen mehr Chancen für einen guten Start ins Berufsleben zu geben. Harms hat in seiner „Brückenfunktion“ Kontakte zwischen Wölbern und den beteiligten Oberschulen hergestellt, was zu einer sehr konstruktiven und guten Zusammenarbeit beigetragen hat. Zehn Arbeitgeber informierten die Schüler mit ihren Personalverantwortlichen in ihren Verwaltungen und Unternehmen an zwei Tagen jeweils gut drei Stunden darüber, wie man sich richtig bewirbt. Mit dabei waren: das Karrierecenter der Bundeswehr (Wilhelmshaven), der Landkreis Friesland (Jever), Hotel/Restaurant „Leuchtfeuer“ (Horumersiel), Ford Netcel-Hippen (Jever), Nietiedt (Wilhelmshaven), Nordfrost (Schortens), Oldenburgische Landesbank Jever, Volksbank Jever, REHAU-Werk Wittmund und der Wohnpark Wangerland (Hohenkrichen).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit gut gefülltem Bollerwagen machte sich die Gruppe der Radfahrer von Moorwarfen einmal nicht auf dem Rad, sondern zu Fuß auf den Weg: Unter der Leitung von Marianne und Rolf de Jounge begannen sie eine Grünkohl-Tour zum Parkhaus Moorwarfen. Begeistert waren über 30 Mitglieder von der guten Verköstigung. Der bisherige Grünkohlkönig Hanspeter Waculik überreichte bei guter Stimmung den neuen Grünkohlorden an Adolf Brink.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.