Zur Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Varel - Friesische Wehde Rheuma-Liga kamen viele Mitglieder am Dienstag ins Tivoli. Den Begriff Rheumaliga verbinden viele mit älteren, kranken Menschen. Doch Rheuma kennt kein Alter und kein Geschlecht. Über 400 Krankheiten am Bewegungs- und Skelettapparat sind unter diesem Begriff zusammengefasst. Die Rheuma-Liga ist der größte deutsche Selbsthilfeverband im Gesundheitsbereich und bietet unterstützende Angebote zur Schmerzbewältigung, zur Bewegungstherapie oder Kurse, in denen man lernt, mit der Krankheit im Alltag zurecht zu kommen. In der Arbeitsgemeinschaft Varel – Friesische Wehde der Rheuma-Liga Niedersachsen haben sich 1078 Betroffene unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ zusammengeschlossen. Mit zahlreichen Angeboten wird für Bewegung gesorgt. Gemeinsam machen Trocken- und Warmwassergymnastik, Ergotherapie, Tanzgymnastik, oder die Walking-Gruppe und Fitnessgruppe mehr Freude. Dafür stehen geschulte und geprüfte Therapeuten in Verbindung mit den Krankenkassen bereit. Meistens, denn beispielsweise musste im vergangenen Jahr in Bockhorn die Trockengymnastikgruppe aufgegeben werden, weil kein Physiotherapeut zur Verfügung steht. Auch Therapiestätten fallen manchmal weg, so wie das Schwimmbecken in der Pestalozzischule. Der erste Kontakt mit der Rheuma-Liga kommt meist über den behandelnden Arzt zustande. Und viele Mitglieder bleiben nach Ablauf der ärztlichen Verordnung dabei, um die Therapie fortzuführen. Deshalb konnten auf der Jahreshauptversammlung Marianne Kraul für 30-jährige Mitgliedschaft und Hulda Varenkamp, Anni Osterloh sowie Erika und Heinz Buchholz für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Wahlen bestätigten die Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Gudrun Wiens und ihren Stellvertreter Wolfgang Koch im Amt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.