Die vier Elemente lernten Kinder am schulfreien Montag kennen. Beim Kinderkirchen-Aktions-Tag konnten sich Vareler Grundschulkinder an vier Stationen ausprobieren. Organisiert wurde der Tag von der Kreisjugenddiakonin Ulrike Strehlke-Zobel. „Alle 30 Minuten wechseln die vier Gruppen ihren Standort“, erklärte sie. „So kann jeder alles ausprobieren.“ In der Kirche zeigte Pastor Martin Kubatta den Kindern, wie man Flugobjekte bastelt. „Diese lassen wir dann von der Empore fliegen“, sagte er. Im Gemeindehaus wurden Blumentöpfe bemalt und mit Wasserleitungen herumexperimentiert. Es halfen mehr als zehn Ehrenamtliche mit, die 54 Kinder den Nachmittag über zu betreuen.

Der Leiter des Nationalpark-Hauses in Dangast, Lars Klein, stellt sein neues Team vor. Unterstützt wird er nun von Gesche Gruwe, die sich um die Bildungsveranstaltungen für Klassen kümmert. Klein und Gruwe sind neben ihrer akademischen Ausbildung in der Naturschutzplanung zudem staatlich geprüfte Wattführer. Ebenfalls an Bord ist Pascal Heynmöller. Er ist zertifizierter Natur- und Landschaftsführer und seit 2017 in der Geschäftsstelle der Schutzgemeinschaft Deutsche Nordseeküste beschäftigt. Seit diesem Jahr betreut er außerdem das durch das Land Niedersachsen geförderte neue Nationalpark-Haus-Zusatzprojekt „Lernlabor Meeresschutz“, das sich in Kooperation mit der Kurverwaltung Dangast dem Thema „Plastikmüll im Meer“ widmet. Des Weiteren betreut Mara Theerkorn als Teilnehmerin am Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) und als ebenfalls zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin vor allem die Kinderveranstaltungen des Hauses. Die beiden Praktikantinnen Lea Hohl und Pia Goecke wirken für drei Monate an allen Veranstaltungen des Hauses mit.

Jährlich findet der Zukunftstag statt. Auch im Upstalsboom Landhotel Friesland erlebten wieder einige Jugendliche einen interessanten Tag, bei dem es darum ging, einen kurzen Überblick über den Hotelalltag zu bekommen. Das Upstalsboom hofft, den ein oder anderen zu einem Praktikum wieder begrüßen zu dürfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einer außergewöhnlichen Kunstaktion ist der Vareler Künstler Matthias Langer beim Lessing-Festival in Wolfenbüttel vertreten. Über drei Räume erstreckt sich die Installation „Genieße Freiheit/Trage Verantwortung“. An gespannten Stahlseilen hängen 100 Einkaufstaschen, die auf einer Seite mit dem Schriftzug „genieße Freiheit“, auf der anderen mit „trage Verantwortung“ bedruckt sind. Gegen eine Spende können die Besucher sie mitnehmen. Die Ausstellung in Wolfenbüttel ist vom 6. bis 27. Mai zu sehen. Der Vareler Matthias Langer arbeitet mit Fotografie, Malerei und Text sowie als Buchgestalter.

Am Wochenende begann die Reisesaison für Brieftauben. Der erste Auflass auf der neuen Flugroute mit Endflug Basel erfolgte ab Brakel (214 Kilometer). Die erste Siegertaube der Saison kam vom Züchter Müller von den Vareler Brieftaubenzüchtern, auf den Plätzen drei und fünf folgten Tauben der Züchter Erwin Hurling und Heinrich Mack. Der nächste Flug an diesem Wochenende erfolgt wieder ab Brakel.


Mehr Infos unter   www.nationalparkhaus-wattenmeer.de/dangast 
Mehr Infos unter   www.lessingfestival.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.