Viel Spaß hatten die Teilnehmer des ersten Seminars für Theaterinteressierte, das die Niederdeutsche Bühne Varel ausgerichtet hat. Am Sonnabend, 11. Juli, wird es ab 10 Uhr in der Weberei in Varel die zweite Veranstaltung mit Rudi Plent geben. Das Seminar spricht alle an, die einmal Theaterluft schnuppern möchten. Interessierte können sich bei Hilke Zahn unter der Telefonnummer 04456/684 anmelden. Gesucht werden vor allem Männer zwischen 30 und 55 Jahren, die Lust am Theaterspielen haben. Beim Seminar können alle interessierten Jugendlichen, Frauen und Männer herausfinden, ob es ihnen gefällt, auf der Bühne zu stehen.

Nach zwei Stunden war es geschafft. Das Waisenstift Varel hat seit Montagabend wieder einen eigenen Förderverein. Frank Diekhoff, Geschäftsführer des Bezirksverbands Oldenburg, und Waisenhaus-Leiterin Claudia Preuß war die Erleichterung anzusehen, dass am Ende alles nahtlos klappte. Zur Gründungsversammlung waren rund 30 Interessierte in das Waisenstift gekommen.

Elfriede Ralle wurde von den Mitgliedern ebenso einstimmig zur Vorsitzenden des Vereins gewählt wie Hans-Werner Kuhlmann zum stellvertretenden Vorsitzenden. Einstimmig bestimmte die Versammlung Uwe Baumgart zum Kassenwart und Uwe Carstens zum Schriftführer. Als Beisitzer wurden Professor Dr. Wilhelm Janßen und Hans-Heino Predel ohne Gegenstimme in den Vorstand gewählt. Die Kasse prüfen werden Gerd-Christian Wagner und Gerhard Lambertus.

Der „Förderverein für das Waisenstift“ löst den Förderkreis ab, der Ende 2014 aufgelöst worden war. Der neue Förderverein will dazu beitragen, die pädagogische Arbeit im Waisenstift zu unterstützen und zum Erhalt des historischen Gebäudes beizutragen. „Ich finde es großartig, was im Waisenstift geleistet wird. Der Förderverein ist ein Zeichen der Stadt. Das Waisenstift wird von der Stadt getragen. Das ist nicht überall so. Wir wollen solche Einrichtungen inmitten der Gesellschaft. Die Kinder und Jugendlichen brauchen starke Schultern“, lobte Sven Ambrosy, der nicht in seiner Funktion als Landrat Frieslands, sondern als Verbandsvorsteher des Bezirksverbands Oldenburg zur Gründungsversammlung gekommen war.

Der achte Brieftaubenpreisflug fand am Sonnabend ab Huy (Belgien) über 375 Kilometer statt. Am Start waren 618 Tauben, die für die Strecke 5,50 Stunden benötigten. Die Vareler Züchter begannen mit den Plätzen 5 (Helmut Helmke), 8 (Carsten Ebeling) und 17 (Horst Kreuzer). Gut flogen die Tauben der Züchter Müller (12 Tauben, 4 Preise), Horst Kreuzer (19 Tauben, 6 Preise) und Heinrich Mack (25 Tauben, 7 Preise). Am Wochenende erfolgt der Auflass ab Toul (Frankreich, ca. 555 Kilometer).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ehemalige Aufsichtsrats- und Vorstandsmitglieder der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham aus den Bereichen Wesermarsch, Friesland und Ammerland haben sich jetzt getroffen. Organisiert wurde das Treffen von den ehemaligen Vorstandsmitgliedern Gerold Bunjes (Brake) und Herbert Oltmanns (Zetel).

Mit dem Schiff ging es nach Vegesack und weiter nach Bremen. Dort besichtigte die Gruppe die Böttcherstraße, den Rathausplatz mit den historischen Gebäuden, dem Bremer Roland und den Bremer Stadtmusikanten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.