Varel Der eine sammelt Briefmarken oder Schallplatten, der andere Uhren oder Muscheln. Josef Herrmann aus Varel hingegen ist ein begeisterter Sammler von Fußball-Anstecknadeln der rund 27 000 Vereine in Deutschland. Mittlerweile hat der 64-Jährige schon 25 000 Stück zusammen, von Kreisklassen-Mannschaften bis hin zu Bundesliga-Teams. Alle Nadeln sind säuberlich katalogisiert und in mittlerweile über 100 Ordnern verstaut. Sechs weitere Nadeln von Werder Bremen muss Josef Herrmann noch einsortieren.

Fahrten zu Flohmärkten

Diese entdeckte er erst kürzlich bei der 7. Bremer Fußball-Sammler-Börse im Ostkurvensaal des Weserstadions. Dort tummelten sich auch die beiden ehemaligen Bremer Fußballgrößen Horst-Dieter „Eisenfuß“ Höttges und Max Lorenz. „Die Begegnung mit den beiden ehemaligen Stars war bombastisch“, freut sich Josef Herrmann über das nicht alltägliche Erlebnis.

Seit 22 Jahren ist Josef Herrmann auf Sammeltour. Angefangen hat seine Leidenschaft 1993, als sein damals elfjähriger Sohn unbedingt Autogrammkarten der beiden Tischtennis-Weltklassespieler Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner haben wollte. Auf eine Anzeige in einer Sportzeitschrift hin meldeten sich zwei Sammler aus den neuen Bundesländern, die den Wunsch der Herrmanns erfüllten, aber ihrerseits im Gegenzug nach Fußball-Anstecknadeln fragten. „Ich habe drei Ehrennadeln vom VfL Brake organisiert, zwei hingeschickt und eine behalten. Als nächste Nadel kam die des TuS Varel hinzu. Schon hatte ich zwei“, erinnert sich Josef Herrmann. Seitdem schreibt er Fußballclubs an, telefoniert mit Vorstandsmitgliedern und fährt zu Flohmärkten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sein Sammelgebiet hat Josef Herrmann auf die alten Bundesländer beschränkt. Norddeutschland ist seine Spezialität. „Es gibt keinen Sammler weltweit, der mehr Anstecknadeln aus Niedersachsen hat als ich“, betont Josef Herrmann, Mitglied der Interessengemeinschaft der Sammler von Fußball-Emblemen. Seit 42 Jahren gibt es diese Gruppe, die mittlerweile aus 300 Sammelexperten besteht.

500 Spiele für TuS Varel

Josef Herrmann, der von 1969 bis 1981 über 500 Spiele für den TuS Varel 09 unter anderem in der Bezirksliga und Bezirksoberliga bestritt, ist besonders stolz auf eine Anstecknadel seines Heimatvereins. „Von der Meisternadel von 1953, als der TuS in der Gauliga spielte, gibt es insgesamt nur 30 Stück“, erklärt der Sammelfan. Günther Puder, der damals zu den tragenden Säulen des Meisterteams zählte, hat sie ihm geschenkt. „Das ist die höchste Nadel für mich. Die verkaufe ich auf keinen Fall“, sagt Josef Herrmann. Zwei Anstecknadeln fehlen dem Vareler allerdings noch in seiner riesengroßen Sammlung, die von Viktoria und VfL Schwenningen.

Tradition geht verloren

„Die beiden suche ich als Liebeserklärung an meine Frau Rosemarie, die aus dem Schwarzwald stammt“, erklärt Josef Herrmann. Nicht mehr jeder Fußballclub hat heutzutage noch Anstecknadeln seines Vereins. Die Mitglieder der Clubs legen heute im Gegensatz zu früheren Zeiten keinen Wert mehr auf die Nadeln. „Schade, dass diese Tradition so langsam verloren geht“, sagt Josef Herrmann.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.