+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Mögliche Amokfahrt
Auto rast in Trier durch Fußgängerzone – Tote und Verletzte

NEUENBURG NEUENBURG/SCH - Trainer Andre Sabzog hat die Oberliga-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn zu den ersten Trainingseinheiten für die neue Saison gebeten. Krafttraining und spieltaktische Maßnahmen stehen derzeit auf dem Programm. Mit dabei die beiden Neuzugänge Stefan Harms (HSG Varel) und Carsten Bohmbach (VfL Rastede). Neuenburgs Coach verlangt der Mannschaft einiges ab.

Oberliga-Wiederaufsteiger HSG Neuenburg-Bockhorn bereitet seinen zweiten Auftritt in der vierhöchsten deutschen Spielklasse gründlich vor. Der neue Trainer Andre Sabzog will die Zeit vor den Ferien nutzen, um Kondition und Ausdauer zu schulen. Aber auch spieltaktische Maßnahmen werden in zwei weiteren wöchentlichen Trainingseinheiten geschult.

HSG-Vorsitzender Wolf-Rüdiger Temp vervollständigt derzeit das Vorbereitungsprogramm durch Trainingsspiele. Bezirksligist TuS Cäciliengroden wird der erste Gegner am 26. Juli sein. Am 6. August treten die Neuenburger beim TvdH Oldenburg an. Verbandsligist MTV Jever stellt sich am 11. August in Neuenburg vor. In die Trainingslager der Vereine Tura Marienhafe (20. August) und SG Schortens (21. August) wurden die HSG-Oberliga-Handballer integriert. Die Schortenser werden kurz vor dem Saisonstart in Neuenburg letzter Testgegner sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihr erstes Punktspiel bestreiten die Sabzog-Schützlinge am 10. September gegen den ATSV Habenhausen II in Neuenburg. „Bis voraussichtlich zum Zeteler Markt werden wir unsere Heimspiele in Neuenburg absolvieren“, erläuterte Temp den Umzug. „Die Halle in Zetel erhält ein neues Dach und wird im sanitären Bereich saniert“, fügte er an. "Danach werden wir aber wieder nach Zetel zurückkehren", versprach er. Noch nicht ausgelost ist der Gegner für das Pokalspiel auf Verbandsebene am 3. September.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.