JEVER JEVER - „Ich war selbst 17 Jahre Vorsitzender des Kaninchenzuchtvereins Jever – aber so viel Prominenz durfte ich nie begrüßen“. Kreisverbands-Vorsitzender Reiner Pfob freute sich am Wochenende über den regen Zuspruch, den die 57. Ortsschau der jeverschen Züchter erfuhr.

So waren zur Schau im Jubiläumsjahr – der Verein besteht in diesem Jahr 90 Jahre – nicht nur die Schirmherrin, Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt, und zahlreiche Ratsmitglieder zur Preisverleihung an die erfolgreichen Züchter gekommen, sondern in Person von Karin Evers-Meyer, Inse-Marie Ortgies und Olaf Lies auch je ein Vertreter von Bundestag, Landtag und Landkreis.

Der zweite Vorsitzende Klaus Deters – 1. Vorsitzender Hinrich Bruns befindet sich wegen eines Bandscheibenvorfalls in Reha – freute sich besonders, dass die Züchter für ihre Schau im Johann-Ahlers-Haus einen angenehmen Rahmen gefunden haben. „Ich hoffe, das wird zur Tradition“, sagte er in Richtung Dankwardts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bürgermeisterin freute sich, dass sie diesmal „ganz entspannt“ ihre Schirmherrschaft über die Ortsschau ausüben könne: „Die Ortsschau des vergangenen Jahres war mein erster offizieller Termin als Bürgermeisterin – ich weiß noch, wie ich damals Blut und Wasser geschwitzt habe“, berichtete sie.

Karin Evers-Meyer lobte, dass der Verein Kindern Tiere nahebringt. Viel Gelächter erntete die Bundestagsabgeordnete für ihren Vergleich: „Bei den Schauen sieht man, wie das Zuchtjahr war: Was nicht so gut ist, ist immer noch gut für den Topf – schön wäre, wenn es in der Politik auch so wäre.“

Landtags-Abgeordnete und Landfrau Inse-Marie Ortgies mochte dem nicht folgen: „Ein Kaninchen schlachten und essen könnte ich nie: dazu sind sie viel zu niedlich“, bekannte sie.

Ganz pragmatisch beschrieb Olaf Lies sein Verhältnis zu Kaninchen. Er hat selbst welche und war sogar schon selbst als Preisrichter bei einer Schau – „das ist ganz faszinierend“, sagte er.

Als Preisrichter fungierte Lies in Jever allerdings nicht, das hatten Werner Behrends aus Aurich und Thorsten Tuchscheerer aus Ihringsfehn übernommen. Sie bescheinigten den Tieren aus acht Rassen und neun Farbschlägen sowie den Arbeiten, die die Frauengruppe des Kaninchenzuchtvereins ausstellte, durchweg gutes Aussehen.

Sieger der Schau wurden diesmal allerdings nicht die Angoras von Hinrich Bruns. Mit der besten Zuchtgruppe wurde Hubert Drop mit Kleinchinchillas Stadtmeister der Senioren.

Bei der Jugend holte sich Tim Herrmann mit seinen Zwergwiddern den Stadtmeister-Pokal. Das beste Tier bei der Jugend stellte Henning Remmers, Bruns’ Angoras bescherten ihm den Pokal bei den Senioren. Außerdem wurde Bruns Leistungssieger mit den besten sechs Tieren, gefolgt von der Zuchtgemeinschaft Ruth und Klaus Deters mit ihren Roten Neuseeländern und Frank Munk mit Sachsengold. Munk wurde außerdem für 25-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel des Landesverbands geehrt.

Bei den Frauen holte sich Ulla Heidötting den Pokal für ihre Kissen aus Kaninchenfell, sie erhielt dafür außerdem den Kreisverbandsehrenpreis. Die Frauengruppe besteht seit 30 Jahren, Ruth Deters war es eine besondere Freude, Helga Sell und Renate Brink für 20-jährige Mitgliedschaft auszuzeichnen.

Karin Evers-Meyer, Inse-

Marie Ortgies und Olaf Lies vertraten Bund, Land und

Landkreis

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.