Zetel Kurz vor Mitternacht war es am Donnerstag soweit: Mit einem Treffer unmittelbar vor dem Abpfiff eines packenden Endspiels gegen Titelverteidiger BV Bockhorn II hat sich die SG Wangerland/Tettens II den ersten Siegerpokal der 32. Auflage des Klinker-Cups beim FC Zetel gesichert.

Im Finale des Turniers der „unteren“ Fusionsklassenmannschaften hatten sich beide Teams nichts geschenkt, ehe die Wangerlän­der sechs Sekunden vor Schluss aus einem Abwehrschnitzer der Bockhorner Kapital schlugen und den Siegtreffer zum 2:1 markierten. In der Vorrunde hatten sich beide Teams schon einmal gegenüber gestanden, dort noch mit dem besseren Ende für die BVB-Reserve (3:2).

„Insgesamt konnten die Zuschauer in der gut besetzten Halle spannende und enge Duelle erleben“, bilanzierte Turnierchef Olaf Oetken. Allerdings übertrieben es einige Spieler mit ihrem Einsatzwillen. „Leider gab es in diversen Duellen einige Überreaktionen der Spieler, sodass sogar Platzverweise ausgesprochen wurden“, bedauerte Oetken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So hätten die drei „sehr guten Schiris“ Günter Neumann (FC Zetel), Torsten Haaren und der erst 16-jährige Tom Leon Bender (beide Heidmühler FC) zwar alle Hände voll zu tun gehabt, die Sache jedoch jederzeit auch im Griff. „Dafür erhielten sie bei der Siegerehrung im Festzelt um kurz nach Mitternacht großen Applaus“, freute sich Oetken: „Und zum Glück ging das Turnier fast verletzungsfrei über die Bühne.“

Zum besten Torwart des Turniers wurde Nikolai Maier vom BV Bockhorn II gewählt. Andre Krüger, ebenfalls von der BVB-Reserve, war mit sieben Treffern der beste Torjäger am Donnerstagabend.

Weiter geht es beim Klinker-Cup an diesem Sonnabend ab 14 Uhr zunächst mit dem großen Betriebssportturnier, bei dem zwölf Teams um den begehrten Titel des Betriebssporthallenmeisters des „BFSV Küste“ kämpfen. Der Sieger qualifiziert sich für die deutschen Betriebssportmeisterschaften. Zu den Mitfavoriten zählen die Teams von Vorjahressieger Premium Aerotec und Dauerrivale Papier- und Kartonfabrik, die diesmal bereits in der Vorrunde aufeinander treffen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.