Zetel /Jever /Hooksiel Die Fußballer des FC Zetel haben an diesem Sonnabend die große Chance, nach der Meisterschaft in der Fusionsklasse B auch den Kreispokal zu gewinnen. Gegner auf dem Sportplatz des FC Nordsee Hooksiel an der Jaderennbahn ist ab 16 Uhr Ligakonkurrent FSV Jever. Ab 13 Uhr wird vorab das Endspiel um den Twele-Pokal ausgespielt. Dabei treffen der TuS Sillenstede II und BV Bockhorn II aufeinander. Bereits zum sechsten Mal werden die beiden Pokalendspiele wieder an einem Tag auf neutralem durchgeführt.

Kreispokal

Das Kreispokal-Endspiel dürfte eine packende Partie auf Augenhöhe werden, denn mit dem FC Zetel trifft der Meister der Fusionsklasse B auf den Ligakonkurrenten und Tabellenzweiten FSV Jever. Ein Favorit im Finale ist nicht auszumachen, da beide Mannschaften gerade auch in den Pokalspielen starke Leistungen ablieferten.

So setzte sich Zetel im Halbfinale mit 2:1 gegen Fusionsligist und Titelverteidiger SV Gödens durch. Jever zog nach und schaltete Fusionsligist BV Bockhorn aus. Dabei münzte der FSV einen 0:2-Pausenrückstand noch in einem 4:2-Sieg um.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Letztendlich sind wir total überrascht, dass wir im Endspiel stehen. Obwohl wir wie Zetel zwei Fusionsligisten rausgekegelt haben, sehen wir uns im Finale in der Außenseiterrolle“, sagt FSV-Trainer Berndt Jabben zu den Aussichten seiner jungen Truppe.

Zetels Kapitän erwartet ein Duell auf Augenhöhe: „Jever hat, ähnlich wie wir, in der Rückrunde kaum Punkte gelassen“, sagt Wilko Eggers und erinnert zudem an das umkämpfte Liga-Hinspiel, das erst nach einer Roten Karte gegen einen FSV-Akteur zugunsten der Zeteler gekippt war: „Dennoch gehen wir optimistisch ins Pokalfinale und wollen möglichst das Double perfekt machen!“

Twele-Pokal

Eine Erfolgsgeschichte im Pokalwettbewerb für niederklassige Teams aus Friesland kann in dieser Saison der TuS Sillenstede II vorweisen. Als Vertreter der Fusionsklasse D marschierte die TuS-Reserve bis ins Endspiel durch.

In der Vorschlussrunde schaltete man die drei Klassen höher spielende SV Gödens II mit 3:1 aus. Im anderen Halbfinale tat sich der favorisierte BV Bockhorn II (Fusionsklasse B) gegen FCN Hooksiel II (Fusionsklasse C) schwer. Durch ein 5:4 im Elfmeterschießen schaffte die BVB-Reserve aber den Einzug ins Finale.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.