Zetel Das alljährliche Boßelturnier um den „High-Light-Cup“ des KBV Zetel-Osterende wird an diesem Wochenende zum 25. Mal ausgetragen. Über 150 Mannschaften aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet und aus Nordhorn im südwestlichen Niedersachsen haben sich zum Jubiläumsturnier angemeldet und werden die Fuhrenkampstraße in Zetel-Bohlenberge wieder zum Mekka der Boßelsportler machen.

Eröffnet wird der „High-Light-Cup 2018“ im Gewerbegebiet Zetel-Roßfelde am Freitag, 27. Juli, ab 17.30 Uhr mit 61 Mannschaften in der Mixed-Konkurrenz. Weiter geht es dann am Sonntag, 29. Juli, ab 11 Uhr mit den Frauen sowie der Klasse Männer III/IV. Für die Hauptklasse der Männer ab circa 14.30 Uhr kann der KBV Zetel-Osterende ein Teilnehmerfeld von 61 Mannschaften vermelden. Bei dem größten und ältesten Boßelturnier im gesamten Friesischen Klootschießerverband (KBV) winken der jeweiligen Siegermannschaft ein wertvoller Wanderpokal und ein stattliches Preisgeld. Für das Mixed-Turnier sind wertvolle Sachpreise ausgelobt. Auch für das leibliche Wohl ist vorgesorgt.

Beim Mixed (Frau/Mann) müssen die Aktiven nicht aus einem Verein kommen. Geworfen wird im K.o.-System. „Das macht gerade den Reiz aus. Die sogenannten Kleinen können schnell mal einem Favoriten ein Bein stellen“, sagt Organisartor Jens Hullmeine. Die Titelverteidiger im Mixed sind Chantal Bohlen/Fabian Schiffmann (Schweinebrück/Südarle). Spannend dürfte hier auch die Begegnung zwischen Jana Schonvogel aus Schweinebrück zusammen mit Manuel Runge aus Kreuzmoor gegen Championstour-Siegerin Anke Klöpper zusammen mit Matthias Krey aus Südarle werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag steigen dann unter anderem die dreimaligen Sieger Frido Walter und Dieter Henkel aus Pfalzdorf um 14.58 Uhr ins Turnier ein. Als Gegner warten dort die Leuchtenburger Fynn-Ole Dust und Marvin Bremermann. Auch die erfahrenen Hans Willms/Helmur Röseler (Altjührden/Obenstrohe) werden beim „High-Light-Cup“ an den Start gehen. Die Siegerehrungen finden im Anschluss an die Finalbegegnungen statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.