Zetel Zum Abschluss der Boßel-Einzelmeisterschaften des Kreisverbandes Friesische Wehde haben etliche Nachwuchswerfer mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Auf der Marschstraße traten die weiblichen Klassen mit der Holzkugel an, während die männlichen Klassen auf der Fuhrenkampstraße zur Gummikugel griffen. Zudem waren die A-Jugendlichen auch noch mit der Eisenkugel gefordert.

Malte Albers (Ruttel) wuchtete die Eisen-Siegerkugel mit zehn Wurf auf 1320 Meter. Nur 14 Meter weniger erzielte Vizemeister Leon Mönck (Grabstede/1306 m), gefolgt von Maik Baumann (Bentstreek/974 m). Der Rutteler Joke Lübben holte nach dem Titel mit der Holzkugel nun mit der Gummi dank 1494 Metern die nächste Goldmedaille. Zweiter wurde Malte Albers (1429 m), Dritter Bjarn Bohlken (Grabstede/1357 m).

Julian Krettek (Grabstede) in der Vorsaison noch Sieger in der C-Jugend, setzte sich in seiner neuen Altersklasse, der B-Jugend, mit 1437 Metern gleich wieder an die Spitze. Auf den Podestplätzen folgten Canice Oetken (1378 m) und Nils Blenke (beide Zetel/Osterende/1342 m). Bei den C-Jungen ging es an der Spitze ganz eng zu. Gold ging an Thorben Bohlken (Grabstede/1056 m). Nur drei Meter weniger warf Daniel Block (Schweinebrück/1053 m), gefolgt von Steffen Spechtels (Ruttel/1040 m).

Auch bei den D-Jungen war es spannend. Über den Titel freute sich Lennard Köhler (Schweinebrück/976 m) mit vier Metern Vorsprung vor Heiko Spechtels (Ruttel). Bronze ging an den Titelverteidiger Ihno Lübben (Ruttel/ 955 m). Bei den E-Jungen siegte Nico Jürgens (908 m) vor Matties Schröder (beide Schweinebrück/723 m) und Jamal Schweigat (Grabstede/ 663 m).

In der weiblichen A-Jugend war Titelverteidigerin Lea-Sophie Oetjen (Zetel-Osterende/ 1046 m) mit der Eisenkugel erneut das Maß der Dinge. Damit hätte sie auch die Frauenkonkurrenz gewonnen. Silber ging an Fenja Wilhelms (Grabstede/656 m). Mit der Gummi siegte Fenna Schonvogel (Schweinebrück/888 m) vor Wiebke Eilers (842 m) und Wilhelms (beide Grabstede/805 m). Mit der Holz gewann Wilhelms (843 m) knapp vor Fenna Schonvogel (838 m). Dritte wurde Thea Sander (Bohlenberge/828 m).

Bei den B-Mädchen jubelte Sarah Nannen (Grabstede/ 834 m) vor Luisa Röben (Schweinebrück/784 m) und Jana Proksch (Bredehorn/772 m). In der C-Jugend holte Lilly Franzmeier (Schweinebrück/ 770 m) nach dem Titelcoup mit der Gummi nun ihr zweites Gold. Zweite wurde Daria Goesmann (Zetel/Osterende/ 738 m) vor Lilli Röben (Schweinebrück/711 m).

Bei den D-Mädchen gelang Rika Meisner (Schweinebrück/734 m) der zweite Titelgewinn. Zweifache Silbermedaillengewinnerin wurde Vereinskameradin, Paula Janssen (697 m). Bronze ging an Evke Heyne (Ruttel/482 m).

Über den Titel bei den F-Mädchen freute sich Lea Haschen (Grabstede/465 m), gefolgt von Mia Fastenau (Ruttel/381 m) und Femke Schütte (Grabstede/341 m).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.