Zetel Vor 24 Jahren spielte der Klootschießer- und Boßelverein „Bahn-rein“ Zetel-Osterende eine Vorreiterrolle bei den Heimatsportlern, denn erstmals richtete der Verein ein Boßelturnier für Zweier-Mannschaften, den „High-Light-Cup“, um Preisgelder aus. Zu diesem zu damaliger Zeit ungewöhnlichen Schritt entschlossen sich die Friesenspieler, um den Boßelsport in der Region zu beleben und neue Akzente zu setzen. Am kommenden Wochenende wird die 24. Auflage der Veranstaltung auf der Fuhrenkampstraße in der Gemeinde Zetel ausgetragen. Am Samstag, 29. Juli, geht es um 16.30 Uhr los, am Sonntag, 30. Juli, ab 10.30 Uhr. Am Samstagabend findet außerdem die „Players-Party“ statt.

Organisator Jens Hullmeine hatte sich vor 24 Jahren von ähnlich gearteten Wettkämpfen in Irland inspirieren lassen: „Dort kämpften immer zwei Sportler im direkten Duell eins gegen eins um Preisgelder. Die Spannung war groß, zudem verfolgten unzählige Schaulustige das Geschehen. So etwas wollte ich auch bei uns probieren.“

Die Idee setzte Hullmeine mit den Helfern vom Osterender Verein in die Tat um. 128 Mannschaften konnten für das erste Turnier zugelassen werden, mehr als 150 Anmeldungen lagen allerdings vor. „Da alles telefonisch ablief, war allein die Bearbeitung der Meldungen eine große Herausforderung.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch habe die Elite aus dem Friesischen Klootschießerverband (FKV) gleich Interesse gezeigt: „Als sich Ostfrieslands Boßel-Idol Harm Henkel um einen Startplatz bemühte, wusste ich, das wird etwas.“ Als Sponsor und Namensgeber des Turniers konnte der Gastronom Hermann Wilkenjohanns von der Zeteler Diskothek „High-Light“ gewonnen werden. Seit einigen Jahren unterstützen im Gewerbegebiet Roßfelde ansässige Unternehmen die Veranstaltung.

Aufgrund der immer stärkeren Beteiligung musste das Turnier ausgedehnt werden. Mixed-Mannschaften, Frauen und Aktive der Altersklasse Männer III konnten nun ebenfalls teilnehmen. Mit den Jahren richteten auch andere Vereine aus dem Oldenburger Land und aus Ostfriesland Boßelturniere aus.

Diese „Konkurrenz-Situation“ machte sich bemerkbar, so dass es mit den Meldungen im Laufe der Zeit etwas ruhiger wurde. „Das Interesse ist aber nach wie vor groß, wir können uns nicht beklagen“, betont Jens Hullmeine. Für das Wochenende rechnet er mit spannenden Auseinandersetzungen. Schon die Auslosung der Paarungen deute auf hochklassige Begegnungen hin.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.