Zetel Bei den Einzelmeisterschaften im Straßenboßeln des Kreisverbandes Friesische Wehde haben sich im ersten Durchgang die männlichen Jugend-Klassen mit der Holzkugel und die weiblichen Klassen mit der Gummikugel eingebracht. Derweil griffen die E- und F-Jugendlichen nur zur kleinen Holzkugel. Aus diesen beiden Altersklassen fahren auch die besten Sechs zur Landesmeisterschaft – ansonsten in den anderen Klassen lediglich die Medaillengewinner.

Bei den A-Jungen legte Joke Lübben (Ruttel) mit 1466 Metern nach zehn Wurf eine Spitzenweite auf der schmalen Fuhrenkampstraße vor. Damit lag der leistungsstarke Jugendliche mit den Männern der Hauptklasse auf Augenhöhe, die allerdings mit der etwas größeren Kunststoffkugel (12,0 cm Durchmesser) werfen. Die A- und B-Jugendlichen nehmen die 11er-Kugel in die Hand. Zweiter bei den A-Jungen wurde Andre Lück (Steinhausen/1390 m), gefolgt von Leon Mönck aus Grabstede mit 1360 Metern.

Nikas Alberts (Grabstede) überragte bei den B-Jungen mit 1250 Metern. Lennard Wittje (Bredehorn/1121 m) und Julian Krettek (Grabstede/1102 m) auf den weiteren Podestplätzen lagen nahe beieinander. Neuer Meister der C-Jungen wurde Daniel Block (Schweinebrück/1115 m). Silber holte Thorben Heyne (1049 m) vor Steffen Spechtels (beide Ruttel/1034 m).

Bei den D-Jungen gab es einen Rutteler Dreifach-Triumph: Es gewann Ihno Lübben (950 m) vor Tobias Störhase (791 m) und Theis Ahlers (782 m). Über den ersten großen Titelgewinn freute sich derweil der F-Jugendliche Luca Ostendorf (Grabstede/657 m), der Kian Frerichs (Ruttel/ 562 m) und Elias Janßen (Zetel/Osterende/552 m) hinter sich ließ.

Bei den A-Mädchen gelang der Championstour-Starterin Fenna Schonvogel (Schweinebrück) mit 888 Metern die Titelverteidigung. Zweite wurde Wiebke Eilers (842 m) vor Fenja Wilhelms (beide Grabstede/805 m). Eine Erfolgsgarantin ist auch Anouschka Mönck. Die Grabstederin verteidigte ihren Titel bei den B-Mädchen mit der Topweite von 960 Metern. Auch die Silberweite von Sarah Nannen (Grabstede/912 m) konnte sich sehen lassen. Bronze gewann Luisa Röben (Schweinebrück/794 m).

Bei den C-Mädchen holte Lilly Franzmeier (Schweinebrück/823 m) Gold vor Jenny Struß (772 m) und Daria Goesmann (beide Zetel/Osterende/719 m). In der D-Jugend lag ein Schweinebrücker Erfolgstrio vorn: Rika Meisner (757 m) vor Paula Janssen (631 m) und Josie-Sandine Janssen (538 m). Die E-Jugend sah Felizitas Roßkamp (Grabstede/570 m) auf dem ersten Platz, gefolgt von Emily Köhler (Schweinebrück/560 m) und Jolina Schmidt (Steinhausen/535 m).

Am 26./27. Mai folgt der zweite Teil der Kreismeisterschaften. Dann greifen die Jungen zur Gummikugel und die Mädchen zur Holzkugel. Das Eisenwerfen erfolgt am 25. Mai auf der Grenzstraße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.