ZETEL ZETEL - „Deutschland wird am meisten gestrickt“, sagt Elsbeth Gatzenmeier und blickt auf fünf dicke Rollen bunter Schals, die in ihrem Handarbeitsgeschäft in der Zeteler Bahnhofstraße bestaunt werden können. Elsbeth Gatzenmeier hatte sich Anfang des Jahres gemeinsam mit Nachbarin Anne Keller dazu entschlossen, ein Fußball-Weltmeisterschafts-Projekt zu unterstützen, dass Elfie Blees aus Unna ins Leben gerufen hatte. Sie hat sich vorgenommen, gemeinsam mit weiteren Mitstreiterinnen einen Schal zu fertigen, der von ihrer Heimatstadt bis in das 20 Kilometer entfernte Dortmunder Westfalenstadion reicht. Der Schal soll aus gestrickten „Flaggen“ der teilnehmenden Fußball-Nationen bestehen und anschließend in Einzelteilen zugunsten der Jugendarbeit in deutschen Sportvereinen versteigert werden.

Inzwischen beteiligen sich viele Frauen in der Bundesrepublik an dem Projekt und auch Elsbeth Gatzenmeier und Anne Keller haben fleißige Mitstreiterinnen gefunden. Rund 50 Helferinnen aus Zetel, Varel und Bockhorn sind mit von der Partie, „stricken“ Italien, Polen, Serbien-Montenegro und – mit ganz besonderer Vorliebe – Deutschland. „Unsere Schals sehen wirklich super aus“, lobt Elsbeth Gatzenmeier die sorgfältige Arbeit der Strickerinnen. 216 Meter sind inzwischen zusammen gekommen und die Frauen denken noch lange nicht ans Aufhören. Ihre Begeisterung für diese Art der Nachwuchsförderung hält unvermindert an, auch wenn Vorgaben aus Unna berücksichtigt werden müssen. So sollen die einzelnen „Flaggen“ beispielsweise mindestens 25 Zentimeter breit und jeweils 1,40 Meter lang sein. Die Wolle für die Schals bezahlen die Frauen übrigens aus eigener Tasche, und deshalb hofft Elsbeth Gatzenmeier nicht nur auf weitere Mitstreiterinnen, sondern auch auf Sponsoren. „Dann könnte ich den Damen,

die so viel stricken, auch mal Wolle so mitgeben“, sagt sie. Die Zetelerin ist tagsüber unter 04453/2753 zu erreichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.