NEUENBURG Maik Radig, Trainer der Oberliga-Handballerinnen der HSG Neuenburg-Bockhorn rieb sich die Augen während der ersten 20 Spielminuten des „Kellerduells“ seiner Mannschaft beim Schlusslicht HSG Schwanewede-Neuenkirchen. Die Friesländerinnen setzten sich von 1:1 auf 13:1-Toren ab. Zur Pause führten sie noch mit 16:6-Toren, am Ende gelang ein 28:22-Sieg.

„Unsere 6:0-Deckung funktioniert recht gut. Zudem wehrte Anika Rull zahlreiche Würfe des Gegners ab", berichtete Radig. Lange Zeit in der zweiten Halbzeit bestimmten die Neuenburgerinnen das Geschehen. „In der 49. Min. führten wir mit 24:12-Toren“, merkte Radig an, doch durch taktische Maßnahmen des Gegners und einige Zeitstrafen verloren die Gäste in den letzten Minuten ihre Linie und damit auch den deutlichen Vorsprung. 28:22 lautete das Endergebnis, das Coach Radig wegen der beiden Punkte zufrieden stellte.

„Wir hätten unser Torverhältnis nachhaltig verbessern können“, trauerte er einigen ausgelassenen Chancen nach. „Es war ein ganz wichtiger Sieg“, schloss er seinen Bericht. Optisch verbesserten sich die Neuenburgerinnen zwar in der Tabelle. „Die entscheidenden weiteren Spiele im Kampf gegen den Abstieg kommen noch“, warnte Radig vor einer falschen Euphorie. Bereits am nächsten Sonnabend in Neuenburg stellt sich RW Damme vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Neuenburg-Bockhorn: Anika Rull (mit einer sehr starken Leistung) im Tor, Monika Stechow, Jantje Zimmermann (1), Henrike Nieland (3), Mareike Tielemann (2/1), Heike Janßen (3), Anika Steinmetz (9), Vanessa Behrend (4/2), Thea Nieland, Marlen Klaudius (6).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.