Varel Der sofortige Rückzug der Handballer des TuS Wermelskirchen aus der Dritten Liga West ist amtlich – die NWZ berichtete. Der Verein, der die in den letzten Wochen personell ausgeblutete Mannschaft des Ex-Tabellenführers eigentlich erst am Saisonende in die Oberliga zurückziehen wollte, hatte nach der 19:31-Niederlage beim Leichlinger TV die Reißleine gezogen.

Zu diesem Entschluss sei man nach eingehender Diskussion gekommen, heißt es in einer Pressemitteilung des Clubs. Und weiter: „Auch, um den verbliebenen Spielern Frust zu ersparen und ihnen die Möglichkeit des sofortigen Wechsels zu einem anderen Verein zu geben. Wir bedauern diese Entwicklung sehr, konnten aber die sich entwickelnde Eigendynamik nicht vorhersehen.“ Zudem ist ein Schreiben an alle Teams der West-Staffel aufgesetzt worden, in dem sich die Verantwortlichen für den Rückzug entschuldigen. Die durch den Rückzug entstehenden Kosten will der finanziell in Schwierigkeiten geratene Club von einer Bürgschaft bezahlen, die vor der Saison in Höhe von 4000 Euro beim DHB hinterlegt worden war.

Wermelskirchen ist damit erster Absteiger. Alle Spiele des TuS werden annulliert, was auf die Tabellenspitze (bis auf den Wegfall des TuS) keine großen Auswirkungen hat. Leidtragende sind indes die Mannschaften des OHV Aurich und VfL Gladbeck, die das Hinspiel gegen Wermelskirchen gewonnen hatten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da Bayer Uerdingen und Schlusslicht DJK Adler Königshof am Saisonende zur „HSG Krefeld“ fusionieren stehen nun bereits zwei der drei Oberliga-Absteiger fest.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.