Westerloy /Friesland Die tückische Wurfstrecke in Westerloy hat den besten Straßenboßlern des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) am Samstag auf der vierten Etappe der Championstour alles abverlangt. Bei der Saisonpremiere mit der Gummikugel war das Leistungsgefälle diesmal auf der nicht besonders breiten Ihauser Straße, die zudem ein recht schwieriges, rundes Profil aufwies, enorm groß – und das trotz idealer Wetterbedingungen.

Großes Leistungsgefälle

Allein der Unterschied von 1000 Metern zwischen dem Sieger bei den Männern und dem Letztplatzierten spricht Bände. Bis zum letzten Punkterang zwölf waren es immerhin noch knapp 600 Meter Differenz. Auch bei den Frauen wurde die Streu diesmal deutlich vom Weizen getrennt. Im Jugendlichen Sven Gärtner (Grabstede) sowie in der erfahrenen Astrid Hinrichs (Schweinebrück) ergatterten dennoch am Ende zwei Friesländer in der Tageswertung einen Podestplatz.

Bei den Männern hatte Marvin Coldewey (Halsbek) gleich in der ersten Startgruppe für ein Ausrufezeichen gesorgt. Er knackte mit 2034 Metern die 2000-Meter-Marke, die vorab für den Sieg vorausgesagt worden war. Das letzte „Geschoss“ hatte er mit 315 Metern in die Rechtskurve, die über die Bäke führt, gejagt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch Titelverteidiger Ralf Look (Großheide) setzte sogar noch einen drauf. Mit unglaublichen 2260 Metern nach zehn Wurf stellte er eine sensationelle Rekordmarke auf. Sein Bestwurf betrug 404 Meter. „Ich kann im Moment machen, was ich will. Es läuft einfach“, freute sich Look.

Sehr gut waren auch die Weiten des Drittplatzierten Sven Gärtner (1958 m) und von Routinier Harm Weinstock (Rahe/1924 m). In die Punkte schafften es auch noch die beiden erfahrenen friesischen Werfer Bernd-Georg Bohlken (Grabstede/1708 m/2 Zähler) und Henning Feyen (Ruttel/1684 m/1). Pech hatte Mathias Suhren (Altjührden/Obenstrohe), der mit 1629 m als Dreizehnter haarscharf an den Punkterängen vorbeischrammte. Der Jugendliche Michel Albers (Ruttel/1420 m) fand diesmal die Ideallinie nicht.

150 Meter Vorsprung

Bei den Frauen war Siegerin Hannah Janßen (Dietrichsfeld/1757 m) erfolgreich. Mit über 150 Metern Vorsprung setzte sie sich vor den Mitfavoritinnen Anke Klöpper (Upgant/Schott/1598 m) und Astrid Hinrichs (Schweinebrück/1549 m) durch.

Von den Schweinebrückerinnen schaffte es sonst nur noch Jaane Bohlken (1336 m/2) in die Punkteränge. Weiter hinten reihten sich die Vereinskameradinnen Chantal Bohlen (1220 m) und Feenja Bohlken (1078 m) ein. Lea-Sophie Oetjen (Zetel/Osterende) kam auf 1283 m.

Zur Halbzeit der Championstour 2016/2017 deutet sich in der Gesamtwertung schon eine kleine Vorentscheidung im Titelkampf an. Bei den Männern führt Ralf Look das Tableau mit 46 Punkten an. Einziger Widersacher ist im Moment Harm Weinstock mit 39 Punkten. Dritter ist Bernd-Georg Bohlken (26). Sven Gärtner kommt auf zwölf Zähler, Hennig Feyen auf neun und Michel Albers auf sieben.

Bei den Frauen will sich Ex-Meisterin Anke Klöpper (44) den Titel nicht mehr streitig machen lassen. Ihr folgen Hannah Janßen (31) und Astrid Hinrichs (30). Chantal Bohlen (14) ist Neunte, Feenja Bohlken (12) Elfte, während Lea-Sophie Oetjen (10) Rang dreizehn belegt. Jaane Bohlken kommt auf acht Punkte.

Abschied für Boßelwarte

Für den scheidenden FKV-Boßelwart Reiner Berends sowie seine Frau Elfriede war es nach mehr als zehn Jahren die letzte offizielle Veranstaltung für den FKV in leitender Funktion. Daher gab es von einigen Aktiven auch ein herzliches Dankeschön oder kleine Präsente für die beiden Funktionäre. Bei der Siegerehrung im „Mühlenhof“ bedankte Reiner Berends sich für die jahrelange Fairness bei den Tourteilnehmern, Schiedsrichtern sowie Käklern und Mäklern.

Weiter geht es auf der Championstour mit der Holzkugel am 4. März in Cleverns.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.