[VORSPANN] friesland/sr Intensiv bereiten sich zahlreiche Jugendlichen aus der Friesischen Wehde auf die Qualifikationswerfen für die nächste Europameisterschaft der Klootschießer und Boßler in Irland vor. In der von Friedhelm Lammers und Harald Albers betreuten Tour konnten sich Beate Janssen aus Zetel-Osterende und Timo Petznik aus Grabstede durchsetzen. Kreisvorsitzender Joachim Hobbie händigte beiden das gelbe Trikot der Tour-Sieger aus.

Wettbewerbe werden seit zwei Jahren in allen Disziplinen der Europameisterschaft (Eisenkugel, Hollandkugel und Klootschießen) für die möglichen Teilnehmer angeboten. Aber auch mit der Holz- und Gummikugel wird geworfen. Die zweite Future-Tour, die immer parallel zur Saison läuft, wurde jetzt abgeschlossen. Beide Vorjahressieger konnten ihren Titel verteidigen. „Die Wertung läuft wie bei der bekannten Champions-Tour des FKV. Neben den Gesamtsiegern haben wir in den Einzeldisziplinen zahlreiche weitere Talente“, freut sich Kreisvorsitzender Joachim Hobbie.

Bei der weiblichen Jugend setzte sich Beate Janssen vor allem aufgrund ihren starken Leistungen mit der Kloot- und Hollandkugel durch. Fünf erste Plätze bei acht Werfen blieben hier unerreicht. Die Gesamtzweite Leentje Eggers aus Schweinebrück, Ann-Kathrin Renken aus Steinhausen und Jana Schiller aus Bredehorn standen ihr in den Leistungen jedoch kaum nach. Saskia Albers aus Ruttel konnte mit vier Tagessiegen und weiteren vorderen Platzierungen die meisten Punkte in den Boßeldisziplinen verbuchen. Mit Anne-Christin Stroje und der C-Jugend-Werferin Wenke Petznik aus Grabstede werden weitere chancenreiche Werferinnen aus der Future-Tour die Qualifikation in Angriff nehmen. Beim letzten Werfen mit der Eisenkugel war auch die lange verletzte Annika Bödecker aus Schweinebrück wieder am Start und ließ mit einem vierten Platz nach mehrmonatiger Pause aufhorchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bernd-Georg Bohlken wäre es fast gelungen den Gesamtsieg zu erringen. Der verletzte Timo Petznik aus Grabstede rettet aber in letzten Werfen mit den sechs Punkten für den 10. Platz seinen Vorsprung. Beim Klootschießen und Hollandkugelwerfen musste sich Timo Petznik bei acht Wettbewerben nur ein einziges Mal mit dem zweiten Platz begnügen. Alle anderen gewann er. In diesen Disziplinen war der Grabsteder kaum schlagbar. So musste Bernd-Georg Bohlken sich sehr knapp geschlagen geben. Die nächstplatzierten Werfer Christian Alberts (Grabstede), Stefan Bödecker (Schweinebrück), Simon Quathammer (Bredehorn), Dennis Popken (Grabstede), Dirk Meinjohanns (Ruttel), Patrick Hattermann (Grabstede) und Andre Feyen (Ruttel) haben durchaus Chancen, in den Qualifikationsrunden ganz vorne zu landen. Und dann ist da noch das aussichtsreiche Trio vom Verein Zetel-Osterende: Daniel Wilhelms, Patrick Hundorf und Björn Kache. Insbesondere Björn Kache ließ mit seinem zweiten Platz beim letzten Werfen

aufhorchen. Aber auch Patrick Hundorf und der vom Beinbruch langsam genesene Daniel Wilhelm haben sich viel vorgenommen.

„Wir werden nun wohl im Juli mit 25 Jugendwerfern an den drei EM-Qualifikationsrunden des FKV mit der Eisenkugel an den Start gehen. Wir haben hier ein sehr starkes Team. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren der Tour“, so Kreissportwart Harald Albers und Tour-Chef Friedhelm Lammers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.