NEUENBURG NEUENBURG - Als Erfolgsgarant mit Vorbildfunktion für die bevorstehenden Europameisterschaften in Irland im kommenden Jahr, lobte der Vorsitzende des Friesischen Klootschießerverbandes Jan-Dirk Vogts die Arbeit von Joachim Hobbie und seinen Mitstreitern auf der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Friesische Wehde in Neuenburg.

Seit acht Jahren trägt der Kreisverband die Handschrift von Joachim Hobbie und das zahle sich für den Heimatsport aus, so der Ehrenvorsitzende Ernst Hollje anerkennend zu der Wiederwahl des Kreisoberhauptes. Dabei zehrt der Verband nicht nur von seinem guten Ruf als Klootschießerhochburg aus vergangenen Tagen, sondern zeichnet sich gerade durch die gezielte Jugendarbeit aus.

In der Future-Tour werden hoffnungsvolle Talente gefördert und durch ein ganzheitliches Fitnessprogramm mit professioneller Leistungskontrolle auf den internationalen Einsatz vorbereitet, erläutert der Sportwart Harald Albers das Nachwuchskonzept. So steht im Mai ein spezieller Trainingstag mit dem amtierenden Europameister im Straßenboßeln, Henning Feyen aus Ruttel, an. „Solche Kapazitäten müssen wir nutzen, denn das sind Sportgrößen aus unserer Region, die Vorbildfunktion haben“, stellt Joachim Hobbie in diesem Zusammenhang fest. Und mit prominenten Vorbildern können die Boßeler und Klootschießer durchaus aufwarten. So stammt auch der Handballtorwart Johannes Bitter, der jüngst mit der Nationalmannschaft Weltmeister wurde, aus den Reihen der Friesensportler. Bis 1997 war Johannes Bitter in Bohlenbergerfeld aktiv. Mit einer besonderen Auszeichnung wurde Horst Hüls aus Astederfeld geehrt. Der langjährige Vereinsvorsitzende erhielt die Goldene Verdienstnadel des Friesischen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klootschießerverbandes (die NWZ berichtete). Nicht nur unter sportlichen und kulturellen Gesichtspunkten leistet Horst Hüls wichtige Arbeit, stellte Jan-Dirk Vogts in seiner Laudatio fest, sondern gerade um die soziale Aufgabe, das Dorfleben mitzugestalten und damit die Lebensqualität auf dem Lande zu verbessern, hat sich der Astederfelder verdient gemacht. Dem Kreisverband Friesische Wehde gehören die 14 Klootschießer- und Boßelvereine Astede, Astederfeld, Bentstreek, Bockhorn, Bockhornerfeld, Bohlenberge, Bohlenbergerfeld, Bredehorn, Grabstede, Osterforde Ruttel, Schweinebrück, Steinhausen und Zetel-Osterende mit mehr als 2000 aktiven Sportlern an.

Im Klootschießerlandesverband Oldenburg ist die Friesische Wehde der zweitgrößte Kreisverband hinter dem Ammerland. Insgesamt sind im Landesverband Oldenburg mehr als 10 000 Friesensportler organisiert.

Mehr Infos unter

www.friesensport.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.