Wangerooge Der Wangerooger Yacht-Club plant, den Sportboothafen am Westanleger zu modernisieren. Dazu wird die Errichtung von Betonstegen geplant. Der Ausbau soll zum Teil barrierefrei erfolgen, damit auch Wassersportler mit Einschränkungen die Anlage nutzen können. Diesem Vorhaben stimmte die Generalversammlung im Hotel Hanken einmütig zu.

Noch Informationsbedarf

Der Umbau nach den Empfehlungen der Aktion „Reisen für alle“ ist eine Bedingung für die Gewährung von Zuschüssen, die sich der Wangerooger Yacht-Club von der Europäischen Union erhofft. Für den Fortgang der eingeleiteten Planung gab es eine deutliche Mehrheit, aber auch erheblichen Informations- und Diskussionsbedarf.

Ehrungen

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden die Vereinsgründer Peo Post, Curt Hanken, Uwe Gebhard, Bernd Schröder und Heiko Wilhelmi geehrt.

25 Jahre sind Burkhard Büchen, Hermann Schweers, Axel Pagel, Serge Kratzert, Hans und Bärbel Schrübbers, sowie Jan, Jan und Steffen Schrübbers dabei.

Zu seiner eigenen Überraschung wurde Vorsitzender Frank Zoeke für 25-jährige Tätigkeit in unterschiedlichen Vorstandsämtern geehrt.

„Wenn das Vorhaben zu teuer wird und der WYC die Zuschüsse nicht erhält, müssen wir die Sache vergessen“, machte Vorsitzender Frank Zoeke klar. Jetzt wolle man zunächst die genauen Kosten ermitteln und eine Finanzierung auf die Beine stellen. Erst wenn alle Rahmenbedingungen auf dem Tisch liegen, wird bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Herbst final entschieden. Die Umsetzung ist dann für 2020 geplant.

Eingangs hatte Frank Zoeke einen detailreichen Tätigkeitsbericht über das Jubiläumsjahr vorgelegt. Nach den Herbststürmen 2017 seien zur Saison umfangreiche Instandsetzungsarbeiten am Zugangssteg nötig gewesen. Die Regatta „Rund Wangeroog“, verbunden mit dem Jubiläumsfest am Hafen, sei gut besucht gewesen. Trotz nächtlichen Regens habe man gemeinsam mit Wassersportfreunden vom Festland und den Nachbarinseln das 50-jährige Bestehen prima gefeiert.

246 Mitglieder

„Der Verein hat sich sehr positiv entwickelt“, bilanzierte Zoeke und dankte alle Vorstandsmitgliedern und Aktiven für ihr Engagement. Der Westturm-Cup der Strandsegler war ebenfalls gut besucht gewesen, ergänzte Markus Missmahl.

Kassenwart Marc Scatturin legte erfreuliche Zahlen vor, die den guten Besuch des Sportboothafens während des Supersommers widerspiegelten. Dem WYC gehören 246 Mitglieder an; darunter sind zahlreiche Fördermitglieder vom Festland. Da Schriftführer Serge Kratzert sein Amt zur Verfügung stellte, wurde Bernd Stamm zum Nachfolger gewählt.

„Im nächsten Jahr ist für mich nach zwölf Jahren auch Schluss“, sagte Frank Zoeke und bat die Mitglieder, bereits jetzt nach einem Nachfolger Ausschau zu halten.

Am folgenden Abend traf sich die Vereinsfamilie zum Yachtclubfest mit Grünkohlessen erneut im Hotel Hanken, wo die „SchippRatz“ musikalisch begrüßten. Zum Kohlkönig wurde der neuen Schriftführer Bernd Stamm erkoren. Die Insel-Combo sorgte mit stimmungsvollen Rhythmen für Dauerbetrieb auf der Tanzfläche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.