Varel Mit einer Mannschaft von 15 Triathleten hat der Vareler TB an den Landesmeisterschaften im Duathlon in Weyhe teilgenommen. Nach 3 Kilometer Laufen, 22 Kilometer Rad fahren und noch einmal 1,5 Kilometer Laufen vermochten sich dabei Louisa Smidt als Fünfte und Melina Gautzsch als Sechste hervorragend zu platzieren.

Verletzungspech hatte Rieke Sieber, während Katharina Lohmüller nach einem Platten das Rennen – als bis dahin beste Varelerin – aufgeben musste. Im gleichen Wettbewerb kam nach guten Laufleistungen Jacob Hößle als Achter ins Ziel. Sein jüngerer Bruder Anton belegte in der Jugend B denselben Rang.

Im Zusatzwettbewerb der Schüler (2 km - 11 km - 1 km) konnte Annika Müller als Zweite einen Pokal mit nach Hause nehmen. Bent Rabba (5.) und Alexander Lohmüller (8.) zeigten ihre gute Form im Hinblick auf die anstehende Triathlon-Saison.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Hauptlauf, dem Kurzduathlon (10 km - 42 km - 5 km), hatten sich fünf Vareler an der Startlinie aufgestellt. Bereits nach 38:52 Min. wechselte Wilhelm Bruns auf die Radstrecke. Ihm am nächsten kam Wolfgang Korzuschnik (43:32 Min.). Für die Radstrecke benötigten die Duathleten etwas mehr als eine Stunde. Dabei konnte sich vor allem Nachwuchsathlet Maximillian Lohmüller in Szene setzen, der als zweitbester Vareler auf die letzte Laufstrecke ging.

Nach 2:18:37 Std. erreichte Wilhelm Bruns als bester Vareler und Zwölfter seiner Altersklasse in der Landesmeisterschaft das Ziel. Der nächste VTB-Athlet war Maximillian Lohmüller, der Neunter der Junioren-Klasse wurde. Wenig später folgten Wolfgang Korzuschnik, Andreas Cölsmann und Jörg Hößle mit einer ausgeglichenen Leistung.

Schließlich wagte sich noch Andrea Smidt auf die Strecken des Volksduathlons (5 km - 21 km - 2,5 km) und verpasste als Vierte nur knapp einen Podiumsplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.