Der so genannte Optimierungskader M95/96 des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) hat am Wochenende in Dormagen den Sprung in die Endrunde des Länderpokals verpasst. Vier Punkte aus vier Spielen bedeuteten für die Auswahl von Landestrainer Klaus-Dieter Petersen und HVN-Trainer Ludger Emke das Aus in der Vorrunde. Zur niedersächsischen Mannschaft gehörten in Dominik Kalafut (HSG Varel-Friesland) sowie Frederick Lüpke und Cristoph Gross (beide JSG Wilhelmshaven) drei Nachwuchstalente der Handballregion Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven. Kalafut, der am Sonnabend wegen der Nominierung für den DHB-Länderpokal beim A-Jugend-Bundesligateam der HSG Varel-Friesland im Kellerduell gegen die HSG Düsseldorf (22:28) schmerzlich vermisst wurde, wusste unter anderem beim 33:18-Kantersieg der Niedersachsen gegen Thüringen zu überzeugen. Dort hatte der Kreisläufer gleich zu Beginn der Partie seine Landesauswahl mit drei Toren in Folge auf die Siegerstraße gebracht.

Am Rande des DHB-Länderpokals kam es zum Wiedersehen zweier langjähriger Nationalspieler. So stattete Christian Schwarzer in seiner Funktion als Jugendkoordinator des DHB der „Talentschau“ in Dormagen einen Besuch ab und plauderte zwischen den Partien lange mit Niedersachsens Landestrainer Klaus-Dieter Petersen. „Man erkennt Pittis Handschrift, mit der der Handball-Verband Niedersachsen unsere Vorgaben umsetzt“, lobte Schwarzer die Arbeit seines ehemaligen Mitspielers. „Der DHB fordert offensive und dabei flexible Abwehrsysteme sowie die Förderung von Individualisten. Niedersachsen sollte diesen Weg weitergehen. Es gibt Landesverbände, die stehen schlechter da.“

Gleich zwei ehemalige Zweitliga-Handballer der HSG Varel-Friesland, die jetzt in Diensten des Drittliga-Rivalen Wilhelmshavener HV stehen, müssen zurzeit verletzungsbedingt pausieren. Neben Außenspieler Evgeny Vorontsov (Sehnenanriss) fällt Torwart Christoph Dannigkeit bei den Jadestädtern wegen eines Außenbandanrisses im Knie für drei bis vier Wochen aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Auswahltrainer des Fußballkreises Frieslands Tammo Neubauer und Heino Jochens, haben folgende Kreisauswahlspieler des Jahrgangs 2002 für ein NFV-Sichtungsturnier in Wiefelstede am 5. Februar nominiert: Annika Titze, Niklas Schröter, Jan Niklas Urban, Hannes Haase, Joris Leier (alle FSV Jever), Janek Lehmkuhl (TuS Büppel), Luca Dötsch, David Weinberg, Calvin Saathoff und Marlon Uphoff (alle SG Sande /Gödens).

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.