Die stolze Summe von 858 Euro ist bei der vom Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg und seinen Sponsoren durchgeführten Tombola zugunsten des Vareler Kindergartens St. Bonifatius zusammengekommen. Der Kinderhort war in der Nacht auf den 25. Januar abgebrannt. Die Lose wurden vor der Partie der Bundesliga-Frauen des VfL gegen Frisch Auf Göppingen (30:23) verkauft. VfL-Marketingleiter Stefan Eickelmann will die Geldspende beim nächsten Heimspiel an diesem Sonntag (16.30 Uhr, EWE-Arena) gegen den Thüringer HC an Pfarrer Manfred Janßen und Kindergartenleiterin Gaby Schmidt übergeben.

Sehr zufrieden mit dem bisherigen Heilungsprozess und Verlauf der Rehabilitation ist Lukas Kalafut. Der 24-jährige Torjäger des Handball-Drittligisten HSG Varel-Friesland war Mitte Dezember letzten Jahres im Vareler St.-Johannes-Hospital von HSG- Teamarzt Dr. Mathias Schulz am Knie operiert worden. Der Eingriff war nötig geworden, nachdem sich der Slowake beim Derby in Wilhelmshaven Mitte November das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen hatte. Ende dieser Woche enden für Kalafut nun die vierwöchigen Maßnahmen im Rehazentrum Oldenburg. „Dort ging es bislang vor allem darum, die Muskulatur im rechten Bein wieder aufzubauen, und um koordinative Übungen“, erläutert Kalafut, der im Anschluss – unter dem Einsatz einer Knieorthese – schon wieder mit leichtem Lauftraining beginnen darf. „Ich habe am Freitag das erste Mal Kniebeugen mit 40 Kilo Zusatzgewicht gemacht und konnte mich danach zwei Tage lang wegen Muskelkater kaum bewegen. Vor der Verletzung habe ich die mit 100 Kilo gemacht – es ist also noch viel zu tun“, weiß Kalafut, der sich nach und nach dann auch wieder öfter beim Training seiner Mannschaft unter Coach Jörg Rademacher sehen lassen will: „Ich freue mich darauf, endlich wieder was mit dem Ball machen zu können“, sagt der Slowake, der pünktlich zum Start der neuen Saison wieder richtig fit sein möchte.

Die friesländische Fußball-Kreisauswahl des Jahrgangs 2002 bestreitet am Sonntag, 4. März, die Endrunde des Hallen-Bezirkssichtungsturniers des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) in Rastede. Die Auswahltrainer Tammo Neubauer und Heino Jochens haben folgende Spieler dazu nominiert: Niklas Schröter, Jan Niklas Urban, Manuel Meyer (alle FSV Jever), Janek Lehmkuhl, Tarik Joosten (beide TuS Büppel) sowie Luca Dötsch, David Weinberg, Calvin Saathoff, Marlon Uphoff und Edgard Wall (alle SG Sande/Gödens).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.