FRIESLAND Einen schwarzen Tag erwischten die Kreisligamannschaften aus dem Kreis Friesland. In den Duellen mit Teams aus der Wesermarsch und Wilhelmshaven gab es für die Friesländer nicht viel zu holen.

AT RodenkirchenHeidmühler FC II 4:2. Zweimal ging der Heidmühler FC in der Wesermarsch in Führung, doch am Ende nutzte es alles nichts. Die Gastgeber glichen sowohl das 0.1, als auch das 1:2 aus. Die weiteren Treffer der Rodenkirchener fielen nach Strafstößen. Sichtlich enttäuscht zeigte sich dann auch HFC-Coach Rik van Rijn: „Natürlich lässt die Motivation nach, wenn man das Spiel bestimmt, und hinten die Tore kassiert“. Für die Heidmühler trafen Buss und Hoffmann.

Rot-Weiß Tettens – WSSV Wilhelmshaven 0:5. Eine bitter Schlappe mussten die Tettenser einstecken. Kurz vor der Pause gingen die Jadestädter durch ein abseitsverdächtiges Tor in Führung. Daraufhin versuchten die Gastgeber ihr Glück in der Offensive. Die neu entstandenen Räume nutzte der WSSV gekonnt aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSV AbbehausenTuS Obenstrohe 5:0. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase erzielten die Gastgeber „aus dem Nichts“ den Führungstreffer. Kurz darauf spielten sie das 2:0 schön heraus. Zwar fingen sich die Gäste wieder, ohne sich jedoch wirklich zwingende Chancen zu erarbeiten. Anders der TSV. Die Platzherren nutzten ihre Kontermöglichkeiten zu weiteren Toren. Tore: 1:0 Rebmann (24.), 2:0 Rebmann (27.), 3:0 Poppe (74.), 4:0 Luga (81.), 5:0 Besch (88.).

FC Nordenham II – TV Neuenburg 3:0. Auch wenn sich die Neuenburger die eine oder andere Torchance erarbeiten konnte, steltte der Gastgeber das stärkere Team. Neuenburg präsentierte sich phasenweise als gleichwertiger Gegner, dann aber aucgh wieder als Absteiger Nummer eins. Tore: M. Hedemann (39.), 2:0 Ömer (42.), 3:0 Gutmann (70.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.