Jever Gut verkauft, aber dennoch verloren: Das Tischtennis-Verbandsliga-Sextett des MTV Jever II hat am Doppelspieltag vor Heimpublikum gegen SV Olympia Laxten (4:9) und TSV Eintracht Hittfeld (3:9) verloren. Der designierte Absteiger aus der Marienstadt (0:30 Punkte) konnte in beiden Spielen auf seine etatmäßige Nummer eins Björn Lessenich bauen – dennoch waren beide Gegner eine Nummer zu groß.

Gegen Laxten gelang zu Beginn kein Doppelerfolg, wobei besonders die Gebrüder Julian und Cedrik Meißner am dichtesten an einem Sieg vorbeischrammten. Gegen das Einser-Doppel der Gäste Robert Irimia/Marius Varel hielten die beiden gut mit und erzwangen einen Entscheidungssatz. Dieser ging jedoch mit 5:11 verloren.

In der anschließenden Einzeldisziplin glänzte abermals Julian Meißner mit zwei starken Erfolgen gegen Kevin Kurbjuweit (3:1) und Alexander Kellert (3:2). Für die übrigen Zähler sorgte Lessenich, der im Duell der Spitzenakteure Linkshänder Irimia mit einer tollen Leistung 3:2 bezwang. Siegreich war zudem Jevers Nummer fünf Alexander Janssen, der 3:0 gegen Jan Freese gewann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein wenig später am selben Tag empfing der MTV II Hittfeld zum Schlagabtausch. Dort konnte in den Doppeln der erste Zähler eingefahren werden. Florian Pfaffe/Janssen gewannen 3:1 gegen Rico Buchholz/Jens Möller-Lentvogt, während die übrigen Paarungen sieglos blieben. In den Einzeln sollten dann nur noch zwei individuelle Erfolgserlebnisse folgen.

Pfaffe bezwang die Nummer eins der Gäste, Klaus Igel, mit 3:1. Mit diesem Ergebnis hielt Janssen Kay Ludewig in Schach. Am Ende verlor der MTV II zwar klar, doch die Hittfelder konnten mit Glück alle Fünf-Satz-Matches für sich entscheiden. Daher spiegelt das finale Resultat nicht ganz den Spielverlauf wider.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.