Neuenburg Neuer Jugendsprecher der Jugendfeuerwehr Zetel ist Tobias Meyer. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr haben ihn bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gewählt. Ortsjugendwart Oliver Meyer hatte wegen der fälligen Wahlen zur Versammlung geladen. An der Sitzung nahmen neben den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Zetel und ihren Betreuern auch Ortsbrandmeister Olaf Redenius und sein Stellvertreter Thorsten Tönjes teil. Zunächst stand die Wahl des stellvertretenden Ortsjugendwartes an. Björn Wilken wurde einstimmig wiedergewählt. Das Amt des Jugendsprechers wurde bisher von Deeke Leffers und Jonas Hoin­ke besetzt. Durch ihren Wechsel in die aktive Wehr wurden diese Ämter frei. Die Mitglieder wählten Tobias Meyer zum neuen Jugendsprecher und Rico Speckel zu dessen Stellvertreter. Der Jugendsprecher ist das „Sprachrohr“ der Jugendfeuerwehr. Er vertritt Meinungen, Interessen, Wünsche und Probleme der gesamten Gruppe. Er nimmt auch an dem Jugendforum teil. Er trifft andere Jugendsprecher, kann Meinungen und Erfahrungen austauschen und vertritt seine Jugendfeuerwehr auf Gemeinde-, Kreis-, oder Landesebene. Ortsjugendwart Oliver Meyer sprach einen Dank an alle Mitglieder und Betreuer aus. Er beendete die Sitzung mit den Worten: „Wir sind schon eine geile Truppe.“

Über besondere Leistungen bei den Sportabzeichen-Prüfungen im Turn- und Sportverein Horsten-Etzel konnte sich die Übungsleiterin Eike Ahlers freuen. Es wurden elfmal das Jugend-Sportabzeichen, zwölfmal das Erwachsenen-Sportabzeichen und dreimal das Familien-Sportabzeichen ausgegeben. Erfolgreichste Teilnehmer waren: Hilde Zehm, Antke Albers, Karl Heinz Popken und Christian Witt. Über ihre Sportabzeichen freuen sich außerdem Walter Johansen, Oliver Ahlers, Christian Meine, Sarah Meine, Marco Engelbrecht, Andrea Engelbrecht, Kea Hobbie, Neela Hobbie, Kaja Geerken, Luca Meine, Diana Engelbrecht, Mia Engelbrecht, Louisa Otto, Maja-Lara Ahlers, Chiara-Marie und Eike Ahlers.

Mit einem neu gewählten Vorstand startet der Tennisverein Zetel am Sonntag, 30. April, in die Saison. Als neue Vorstandsmitglieder wurden Tobias Matschke als Kassenwart und Jochen Müller als Presse- und Internetbeauftragter gewählt. Damit ist der Vorstand erstmalig komplett besetzt, da die langjährige Kassenwartin Birgit Irps-Borchers dem Vorstand als Schriftführerin erhalten bleibt. Der bisherige Presse- und Internetbeauftragte Peter Diegel hat sein Amt abgegeben.

Besonders freut sich der Verein über die Dachsanierung an den Gebäude auf der Sportanlage. Sorge bereitet dem Verein allerdings der Mitgliederschwund. „Dabei gibt es auch immer mehr interessierte erwachsene Anfänger, die sowohl die sportliche Herausforderung als auch das gesellige Miteinander suchen, jedoch den Weg zu uns nicht finden“, sagt der Vorsitzende Ernst Reiner Linden. Er lädt alle, die gern Tennis spielen würden, zum Antennis auf den frisch instandgesetzten Außenplätzen ein. Beginn ist am Sonntag um 14 Uhr an der Oldenburger Straße 89 in Zetel. Außerdem werden für Neu- und Wiedereinsteiger Schnuppertreffen angeboten: dienstags ab 17 Uhr. „Tennis bietet dabei den besonderen Anreiz einer Sportart, die in ihren Grundzügen relativ einfach zu erlernen, aber facettenreich ist. Anders als viele Kraftsportarten kann Tennis problemlos bis ins hohe Alter gespielt werden und trägt dabei einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit bei“, sagte Ernst Reiner Linden. Die Plätze dürfen in den ersten Wochen nur mit profillosen Tennisschuhen bespielt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.